Sonntag, 30. Juni 2013

Event | 1st JustFab Brand Ambassador Meeting.

Huhu meine Lieben.
Na, wie war euer Wochenende? Meins war wirklich sehr aufregend, total schön und super angenehm. Ich war nämlich am Freitag in Berlin, eingeladen von JustFab bei unserem ersten Brand Ambassador Treffen. In meinem Vorstellungspost von Tivoli hatte ich bereits bisschen was zum BA Programm erzählt, allerdings möchte ich euch in diesem Post genau vorstellen worum es geht und natürlich ein paar Eindrücke vom Event wiedergeben.

Die Brand Ambassadors.
vlnr. Daniela, Ich, Annemarie, Susann, Elena, Lilly. Auf dem Bild fehlt Claudia und die BA, welche nicht zum ersten Treffen kommen konnten.
BA Programm

Ja, worum geht es eigentlich beim BA Programm?
Als ich im April auf einer Familienfeier gerade meine Mails checkte, entdeckte ich auch eine von JustFab. Erst kurz vorher hatte ich was von JustFab bestellt, was ich euch HIER auch vorgestellt hatte und war somit sehr überrascht, dachte es wäre etwas mit meiner Bestellung nicht in Ordnung. Jedoch lud man mich in der Mail zum JustFab Brand Ambassador Programm ein, welches hier in Deutschland ganz neu mit uns zusammen aufgebaut werden soll. Ich war total gespannt und weil ich eine sehr zufriedene JustFab Kundin war, sagte ich dem Ganzen zu und freute mich auf das auf mich zu Kommende. Nach einem Telefonat mit der Leiterin des Programms Jana und einigen Mails mit den weiteren BA Mädels war ich mir sicher, dass ich beim BA Programm dabei sein wollte.


Es geht im Grunde um Folgendes: Brand Ambassador bedeutet im Wortlaut ja nix anderes als Markenbotschafter. Wir, als begeisterte und treue JustFab Kundinnen, machen also nix anderes, als das was ihr auch tut, wenn ihr von einer Marke oder einem Produkt begeistert seid. Ihr schreibt darüber auf euren Blogs, kommuniziert auf den Facebookseiten, redet mit euren Bekannten oder eurer Familie und Freunden über die Marke. Genau dies tun wir als Brand Ambassador auch. Wir stellen die Produkte auf unseren Onlinekanälen vor, wir beantworten auch mal Fragen auf der Facebookseite von JustFab und wir unterhalten uns mit Freunden und Bekannten über JustFab. Alles unter dem Motto: alles KANN nichts MUSS. Der Spaß an der Sache und die Begeisterung für JustFab steht im Vordergrund. Auch der Austausch unter uns BA ist wichtig, wir schließen neue Bekanntschaften und sehen neue Dinge. Außerdem stehen wir natürlich im ständigen Kontakt zu Jana und zu JustFab, bekommen jeden Freitag ein News Update und tauschen uns bei neuen Styles aus. Vorzüge des Programms sind eben unter anderem, dass wir uns monatl. einen Style aussuchen dürfen und es auch regelmäßige Treffen geben wird, wie das, von dem ich euch heute hier berichten möchte. Das Programm macht großen Spaß und ich bin wirklich sehr sehr froh, dass ich im April gefragt wurde, ob ich daran teilhaben möchte. Ich freue mich riesig über die nie aufkommende Langeweile und die ganzen neuen Sachen, die ich kennen lernen durfte und darf.

1st Meeting

Am Freitag hieß es dann also auf zum ersten Treffen nach Berlin. Ich bin zusammen mit meinem Freund mit dem Auto angereist und wir kamen gegen 14:30 Uhr am Hoten, nHow in Berlin an. Das Hotel ist gigantisch, wunderschön und einfach nur.. hach. Ich kann nix weiter dazu sagen als dass es ein Traum für jedes Mädchen ist. Ich habe vor Begeisterung ganz vergessen Fotos von den Zimmern und dem ganzen drum und dran zu machen, aber sobald die anderen Mädels etwas über das Meeting geschrieben haben, werde ich euch den ein oder anderen Beitrag hier verlinken und dort könnt ihr euch ebenfalls Fotos vom Hotel ansehen. Ein kleinen Einblick vom Zimmer bekommt ihr aber über meinen Instagram Account (Username: aricosmetics). In diesem Hotel ist ALLES Pink. Das Foyer, die Fahrstühle, die Zimmer, das Bad: ALLES. Es ist einfach traumhaft. Das Personal war insgesamt sehr freundlich. Ich würde jederzeit wieder dort meine Nächte in Berlin verbringen.

Das nHow in Berlin mit Spreeblick.
Die Aussicht von der JustFab Dachterrrasse.
Um 16 Uhr kamen wir BA und Jana im Foyer des nHow Hotels zusammen, begrüßten uns und lernten uns kennen. Als kleine Überraschung bekamen Daniela und ich noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk von Jana, worüber wir uns riesig gefreut hatten. Es war ein JustFab Trinkgefäß und ein Gutschein. Wir hatten damit wirklich nicht gerechnet. Außerdem gab es für jeden eine Blume in Pink. So süß! Nachdem wir die Geschenke in den Zimmern verstaut hatten, gingen wir zum JustFab Office, was nur ca. 5 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt war. Dort lernten wir die Mitarbeiter von JustFab kennen und wurden von allen ganz herzlich begrüßt und aufgenommen. Ich war von soviel Offenheit und Aufgeschlossenheit total überrascht, denn über meinem Wohnort hängt eher 'ne Miesepeterwolke. Dort kennt man sowas nicht. Auf einem Tisch waren eine Menge an Schuhen aufgestellt, welche wir begutachten und sogar für einen sehr sehr günstigen Preis hätten kaufen können. Leider war es aber bei mir so, dass die Schuhe, die mir total gefallen hatten, nicht mehr in meiner Größe dastanden. Ich glaube keine der Mädels hatte was in ihrer Größe gefunden, was wirklich schade war. Aber es gehörte halt Glück dazu. Wir gingen dann noch auf die Dachterrasse, von der man einen wirklich atemberaubend tollen Blick über Berlin hatte.

Ein Tisch voller Schuhe.
Mein Designershirt. :P
Die Tasche Savvy und die Geburtstagsgeschenke.
Nachdem wir dann noch den Geschäftsführer Gerrit kennengelernt hatten, fing unsere Challange an. Es wurde für uns eine Schnitzeljagd organisiert. Bei der ersten Station sollten wir ein weißes H&M Shirt nach unseren Wünschen gestalten und die Tasche Savvy (noch erhältlich bei JustFab!) passend aufmotzen. Also ran an die Pinsel und Kleber! Eine Designerin werde ich sicher nicht, aber der Spaß an der Sache stand ja eindeutig im Vordergrund. Weil mir die Tasche so gut gefallen hatte, wollte ich sie nicht mit meiner Unfähigkeit verunstalten und hatte lediglich vorn ein paar kleine Steinchen aufgeklebt, welche mir aber hinterher noch abgefallen sind. Nachdem wir mit dm designen fertig waren, ging es in 2er Teams zu verschiedenen Plätzen, vor denen wir Fotos von uns machen sollten. Über WhatsApp bekamen wir nachdem wir Jana die Fotos geschickt hatten dann immer den neuen Ort zu dem wir gehen sollten, sodass wir einige Sehenswürdigkeiten zu Gesicht bekamen, wie die Weltuhr am Alex, den Fernsehturm und die East Side Gallery. Zu guter Letzt sollten wir dann noch in das Restaurant kommen, wo es dann noch ein 3 Gänge Menü für uns gab. Elena, meine Teampartnerin, und ich hatten wirklich tierisch Kohldampf und hauten dann erstmal ordentlich rein. Im ersten Gang gab es Antipasti, im zweiten Gang Pizza (für mich wurde sogar eine vegane Pizza gemacht, vielen Dank!) und als Dessert gab es Pannacotta mit Beeren, wovon ich dann eben nur die Beeren aß. Es hat alles wirklich super geschmeckt, vor allem von der Pizza war ich so begeistert, dass ich sie mir demnächst hier versuche nachzubacken. Mit dem Großraumtaxi ging es dann gegen 23 Uhr zurück ins Hotel und für mich sofort auf's Zimmer, weil ich seit 4:30 Uhr auf den Beinen war, da ich vor dem Treffen noch arbeiten musste.
Am nächsten Tag bin ich dann mit meinem Freund nochmal zu PRIMARK (den Haul gibt es später noch hier auf meinem Blog) und dann auch nach Hause. Normalerweise wollten wir auch zu Forever21, aber wir haben das Parkhaus nicht gefunden und sind deswegen dann gleich zurück gefahren. Wirklich ärgerlich, aber das war sicher nicht mein letzter Besuch in Berlin.

Ich möchte mich bei Jana und allen anderen Beteiligten von JustFab für diesen wirklich gelungenen Tag bedanken. Ich hatte riesen Spaß, habe mich rundum wohlgefühlt und zu keinem Zeitpunkt das Gefühl fehl am Platz zu sein, was ich bei anderen Events manchmal doch hatte. Vielleicht lag es auch daran, dass wir ne gemütliche kleine Runde waren und somit wirklich alle aufeinander eingehen konnten.
Ich habe tolle Mädels kennengelernt und freue mich schon jetzt auf unsere nächstes Treffen. Es war wirklich ein unvergessliches Wochenende.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Montag, 24. Juni 2013

TAG | Wie reagierst du?

Huhu meine Hübschen,
zur späten Abendstund hat mich die Lust gepackt, mal wieder bei einem TAG mitzumachen. Es gibt hin und wieder TAG's die ich bei anderen lese und bereits während des Lesens selbst beantworte. Für mich ist das dann meist der Punkt, der mich dazu bringt, ihn auch auf meinem Blog vorzustellen.

Heute geht es um den Reaktions-TAG, der dich auf deine Alltagssituationen testet. Ich bin ja jemand, der wirklich zum einen ganz besonnen reagieren kann, aber ich kann auch tosen wie ein großer Vulkan, es kommt eben auf die Person und die Situation an. Schaut doch mal, wie ich mich so im Alltag verhalte, vielleicht findet ihr euch ja wieder.

1. Dir werden 50.000 Euro angeboten. Diese bekommst Du aber nur, wenn eine völlig fremde Person einen Monat bei Dir wohnen kann. Was machst Du?
Vor fremden Personen habe ich ja immer einen Grundrespekt, deswegen würde ich eine vollkommen fremde Person NIEMALS bei mir wohnen lassen. Man kann Menschen nur vor den Kopf schauen, nicht rein. Tiere hingegen würde ich im übrigen immer aufnehmen, auch ohne Gegenleistung.

2. Du bist alleine zuhause. Nachts um Eins klingelt es an der Haustür! Deine Reaktion?
Ich habe einen Grundsatz: "Mach die Tür niemals auf, wenn du deine eigene Hand vor Augen nicht mehr siehst." - also ganz klar zulassen, Angst bekommen und hoffen, dass niemand die Tür eintritt.

3. Du möchtest Dir eine neue Kamera kaufen. Nach langer Bedenkzeit entscheidest Du Dich für eine Kamera, die 399,- Euro kostet. Du stehst an der Kasse und der Kassierer sagt: "199,- Euro" Was tust Du?
Ich würde wohl vollkommen perplex von allein etwas sagen, einfach weil es so aus mir rausrutscht und ich Angst hätte, das er was Falsches eingescannt hat und es beim Rauslaufen anfängt zu piepen. Es gibt doch nichts peinlicheres, oder? Ich habe auch immer Angst, dass mir jemand beim Einkaufen was in die Tasche steckt und es beim Rausgehen anfängt zu piepen. Kennt ihr das?

4. TATORT: Umkleidekabine H&M. Du hörst zwei Mädels in der Nachbarskabine ganz leise tuscheln, wer denn nun das tolle Shirt einsteckt. Deine Reaktion?
Da ich nie allein shoppen gehe, würde ich es wohl meiner Begleitung erzählen. Ich selbst mische mich aber bei sowas nicht ein, da ich meinen Kopf lieber in meinen Angelegenheiten lasse.

5. Du räumst Deine eingekaufte Ware auf einem Supermarktparkplatz ins Auto. Ein Windstoß! Der Einkaufswagen knallt mit voller Wucht gegen den PKW neben Dir. Deine Reaktion?
Erstmal umschauen ob es jemand gesehen hat und mich in Grund und Boden schämen. Wahrscheinlich laufe ich so Rot an wie eine Tomate und schaue dann ob ich etwas sehe. Auf jeden Fall würde ich meine Daten hinterlassen, aber hoffen das sich nie jemand bei mir meldet. Das wäre mir echt unangenehm.

6. Du gehst tanken und möchtest danach ganz normal zahlen. In der Tankstelle ist nichts los und auf dem Weg zur Kasse liegt eine Geldbörse auf dem Boden. Was machst Du?
Uhi, Gewissenskonflikt. Wenn ich die Geldbörse direkt im Laden der Tankstelle finden würde, würde ich sie wohl ohne rein zusehen abgeben. Finde ich sie draußen am Zapfhahn, könnte ich mir einen Blick wohl nicht verkneifen, hätte dann aber doch zu viel Angst davor, dass mich die Kameras aufnehmen und würde sie entweder liegen lassen, oder beim Bezahlen mit rein nehmen.

7. Du erwischt Deinen Freund mit einer anderen. Wie reagierst Du? Und wer bekommt die ganze Dröhnung ab?
Keiner. Passiert mir das nochmal, würde ich mich umdrehen und gehen. Cut.

Ich würde mich total freuen, wenn ein paar von euch den TAG ebenfalls beantworten und mir ihre Links zu den Beiträgen dalassen. Ich bin gespannt, wie ihr über diese Situationen denkt und wie eure Reaktion wäre. Also lasst es mich wissen und teilt mit mir eure Posts. Wer keinen Blog hat, kann die Fragen auch gern in den Kommentaren beantworten. Ich freue mich drauf!

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Fashion | Mein JustFab Pick des Monats: Mai 2013.

Huhu meine Lieben,
na wie geht es euch? Mir macht derzeit dieses Wetter Auf und Ab etwas verrückt, ich bin da ziemlich anfällig für Kopfschmerzen. Vor zwei Wochen hatten wir hier in Chemnitz Hochwasser, heute sind 25 Grad, am Wochenende hat es andauernd gewittert. Das Wetter kann sich einfach nicht entscheiden. Naja, wir hoffen mal, dass der Sommer jetzt Mitte Juni endlich beginnen kann und uns noch ein paar schöne Sommermonate bringt.
Passend zum Thema möchte ich euch heute die perfekten Sommer High Heels präsentieren. Gute Überleitung, oder?


Ich weiß nicht, wer es über meinen Instagram Account (Username: aricosmetics) oder einen anderen Social Media Kanal schon mitbekommen hat, deswegen möchte ich es hier nochmal kurz offiziell schreiben. Ich wurde JustFab.de zum Brand Ambassador Programm eingeladen. Was genau dieses Programm beinhaltet und was da alles mit dazugehört werde ich euch zu einem späteren Zeitpunkt hier mitteilen, denn wir BA haben Ende Juni ein Treffen mit JustFab.de in Berlin. Von diesem Event wird es dann natürlich hier etwas zu lesen geben und dann erfahrt ihr auch genaueres über das BA Programm. Ich hoffe ihr seid gespannt.
Jedenfalls ist es Teil des Programms, das die BA sich monatlich einen Pick aus dem Sortiment aussuchen und vorstellen dürfen. Meinen ersten Pick konnte ich letzten Monat im Mai tätigen und möchte ihn euch heute vorstellen. Ich hatte vor das schon viel eher in Form eines kompletten Outfits zutun, aber kam einfach nie dazu die passenden Fotos zu machen, da mein Freund ja auch nur am WE da ist und es dann meist geregnet hat. Das werde ich aber hoffentlich dieses WE nachholen, sodass ihr die Schuhe auch nochmal angezogen in einem Komplettoutfit bewundern könnt.

Pick des Monats: Tivoli

Farbe: Coral
VIP - Preis: 39,95 Euro
Basic - Preis: 59,95 Euro
Absatzhöhe: 14cm
Plateauhöhe: 4cm
Material: Synthetik
HIER erhältlich.

Weitere Farben: Nude, Schwarz.

Genauere Infos zu den beiden Mitgliedschaften von JustFab.de und deren Bedingungen und Grundlagen könnt ihr in meinem Shopbericht HIER nachlesen. Sollten sich trotzdem weitere Fragen ergeben, könnt ihr mir natürlich jederzeit eine Nachricht, Kommentar oder Mail schreiben.


Ich habe mich für Tivoli entschieden, weil mich die Farbe sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich liebe diesen herrlichen Koralleton wirklich sehr, sie gehört neben Mint, Puder und Rosatönen zu meinen liebsten wenn es um Kleidung geht. Die Schnürung vorn finde ich sehr raffiniert. Ich konnte mich erst nicht so richtig entscheiden ob ich diese beiden Bommel (?) vorn mag oder nicht, finde sie aber angezogen wirklich passend. Das macht den Schuh zu etwas Besonderem und passt super zu Franzenshirts. Weitere Outfitideen aber dann in dem passenden Outfitpost demnächst.
Qualitativ habe ich absolut nichts zu bemängeln. Die Schuhe sind super verarbeitet, es lösen sich keine Stoffe, kein Kleber oder Nähte. Der Absatz wackelt nicht und die Sohle weißt keine Risse auf. Perfekt!
Vom Komfort her sind die Schuhe mit 14cm natürlich NICHT bequem und das schreibe ich auch ganz klar so wie es ist. Ich trage Schuhgröße 36.5 und bei kleinen Füßen merkt man einen solchen Absatz noch viel stärker, als bei einer Schuhgröße 41, weil der Fuß ja einen viel steileren Weg nach oben verlegt. Er hat ja einen kleinere Fläche. Deswegen würde ich die Schuhe auch niemals zum Shoppen, Spazieren oder überhaupt für längere Wege tragen. Aber, wenn man zum Essen ausgeführt wird oder auf einer Familienfeier eingeladen ist, wo man sowieso oftmals die meiste Zeit sitzt, finde ich den Schuh perfekt.
Ich muss zugeben, dass ich eigentlich weniger Probleme habe mit hohen Absätzen zu laufen, aber mich hier ab und an doch noch etwas schwer tue. Das liegt an der geneigten Abrundung vorn am Absatz, denn so "kippt" man beim Laufen ganz leicht nach vorn. Das ist ungewohnt, aber doch lernbar zu laufen.

Tivoli ist also ein Schuh für Frauen, die keine Angst haben wenn es Hoch hinaus geht und sich etwas trauen, dann man fällt damit auf jeden Fall auf. Schmerzen muss man nach längerer Zeit wohl oder übel in Kauf nehmen, aber da kann man Abhilfe schaffen, indem man sich noch ein paar Ballerinas in die Handtasche steckt.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Pick des Monats und kann ihn vorbehaltlos weiterempfehlen. Und wenn ihr jetzt Lust auf neue Klamotten bekommen habt, dann schaut euch doch bei JustFab mal um. Benutzt ihr DIESEN Link bei eurer Anmeldung, schenkt mir JustFab im Falle eines Kaufes 175 Bonuspunkte. Das verschweige ich natürlich nicht.

Wie gefällt euch Tivoli?
Ich habe mir dieses Produkt im Rahmen des BA Programms kostenfrei aussuchen dürfen. Vielen Dank.

Dienstag, 11. Juni 2013

Accessoires | Geschenkidee für die Kleinen.

Huhu meine Lieben,
ich möchte euch heute mal eine kleine Geschenkidee vorstellen. Die Idee richtet sich vor allem an jüngere Mädchen, bspw. kleine Nichten, Töchter oder Enkelinnen.

Heute feiert meine Nichte Summer ihren 5. Geburtstag, deswegen widme ich ihr diesen Post auch in gewissermaßen. Sie ist eine echte Prinzessin, liebt Rosa, Glitzer, Schmuck und Schminke und kann von solchen Sachen wirklich nicht genug bekommen. Mir war es aber irgendwie nicht Besonders genug ihr wieder ein kleines Schminkset für Kinder oder ein Kleidchen zu kaufen, deswegen habe ich mich im Internet auf die Suche nach etwas gemacht, was nicht jedes kleine Mädchen hat und bin bei eBay fündig geworden: ein personalisiertes Perlenarmband mit Charm.


Verkäufer: honeybee06
Kostenpunkt: ca. 10 Euro inkl. Versand
Zahlungsweise: Paypal, Kreditkarte

Ich hatte beim Kauf erst die Angst dass das Armband billig aussehen könnte oder der Name falsch geschrieben ankommt, aber nichts war der Fall. Das Armband ist perfekt! Es ist wunderbar grazil, total kindlich süß gestaltet und einfach ein echter Hingucker für kleine Prinzessinnen. Ihr könnt beim Kauf ganz verschiedene Ausführungen wählen und es so euren Wünschen bzw. dem eurer beschenkten Person anpassen. So gibt es neben diesen Rosa Perlen (Pale Pink/Peach) auch blaue Perlen, türkise Perlen, weiße Perlen, lila Perlen oder rote Perlen. Auch den Charm könnt ihr frei wählen. So müsst ihr nicht den Anhänger mit der Aufschrift "Niece" nehmen, sondern könnt auch einen kleinen Schnuller, ein Herz mit anderer Aufschrift oder einen Engel nehmen. Die verschiedenen Charms könnt ihr euch auf der eBay Seite ansehen. Weiterhin ist der Umfang des Kettchens wählbar, so kann das Armband von Personen JEDER Altersklasse getragen werde. Ja auch ihr könnt euch selbst ein Armband für euch zusammenstellen. Wenn es auch eine goldene Variante gäbe, hätte ich das für mich sicher getan, aber silber trage ich leider nicht mehr. Zu guter Letzt müsst ihr noch entscheiden, ob ihr das Armband in einer Geschenkbox (Rosa, Cream, Rot, Lila) oder einem Organza Säckchen bekommen wollt. Als Geschenk finde ich die Box einfach viel schöner, für den Eigenbedarf reicht meiner Meinung nach das Säckchen.
Ja und nach ca. 5 Tagen erhaltet ihr euer selbst kreiertes Armband mit euren Angaben und habt so ein wundervoll personalisiertes Geschenk. Ich hoffe meine Nichte freut sich über dieses Accessoire.

Wäre das was für eure Kleinen (oder Großen/euch selbst)?