Mittwoch, 2. Januar 2013

Technik | Canon EOS 650D. Mein neuer Traum von Kamera.

Huhu meine Hübschen.
In diesem Post möchte ich eine neue technische Errungenschaft von mir mit euch teilen. Technik ist auf diesem Blog ja nun wirklich nur bedingt vertreten und ich zeige euch auch lediglich die Dinge, die mein Herz total aufblühen lassen. Und genau so ein Produkt habe ich mir zwischem den Feiertagen nach längerem Sparen geleistet: meine erste DSLR - die Canon EOS 650D.


Technische Produktdetails
  • 18,0 Megapixel APS-C CMOS-Sensor 
  • Full-HD-Videos mit manueller Steuerung und kontinuierlichem AF 
  • Reihenaufnahmen mit bis zu 5 B/s. 
  • Dreh- und schwenkbarer Clear View Touchscreen LCD II 
  • ISO 100-12.800, erweiterbar auf bis zu ISO 25.600 
  • 9-Punkt-Weitbereich-Autofokus 
  • Integrierter Speedlite Transmitter
weitere Details + Produktbilder auf www.canon.de

Kaufgrund war einfach der, dass mich die Fotografie seit meiner Bloggertätigkeit mehr und mehr interessiert hat. Nachdem ich mir vor zwei Jahren bereits eine neue Digitalkamera zugelegt hatte, um besser Bilder schießen zu können, juckte es mich seit einem Jahr im Finger, zur Spiegelreflexkamera umzusteigen. Ausschlaggebender Punkt nun endlich zuzugreifen war zudem mein erhöhter Wunsch nun auch auf Youtube Videos hochzuladen. Damit war der Kauf beschlossene Sache und es musste nur noch ein Model gefunden werden.

Canon EOS 650D

Dass ich zu einer Canon greifen werde, stand eigentlich von vornherein fest, da ich davon die besten Berichte gelesen habe. Außerdem waren mir einige Punkte sehr wichtig, die ich bei meiner Suche berücksichtigte. Ganz vorn stand dabei das schwenk und drehbare Display, welches mich Videoaufnahmen und Selbstportraits einfach viel komfortabler aufzeichnen lässt. Natürlich sollte sie auch keine 1000 Euro kosten und für Einsteiger in die DSLR Fotografie geeignet sein. Trotzdem wollte ich eine hochwertige Kamera und mein Geld nicht in günstigen Ramsch investieren, welcher mich bereits nach einem Jahr nicht mehr begeistern würde.


So fiel meine Entscheidung zuerst auf die Canon EOS 600D. Diese hatte alle Eigenschaften die ich wollte und war somit mein Wunschkanditat. Als ich dann letzte Woche mit meinem Freund im Media Markt war, um mir das Gerät endlich zu besorgen, wurden wir vom Verkäufer auf ein unschlagbares Angebot aufmerksam gemacht. Die Canon 600D kostete dort mit 18-55 Objektiv 529 Euro. Die Canon 650D, das Nachfolgermodel, mit dem selben Objektiv nur 20 Euro mehr, also 549 Euro. Sie war zu diesem Zeitpunkt gerade im Angebot und so 100 Euro günstiger, als zum eigentlichen Verkaufspreis. Ich wäre schön blöd gewesen die 600D für 20 Euro weniger zu nehmen, wenn ich den Nachfolger MIT Objektiv so günstig bekommen kann. Also war es beschlossene Sache und die 650D wanderte mit zu mir nach Hause.
Ich bin derzeit endglücklich mit meiner Errungenschaft, auch das Objektiv reicht erstmal zum Einsteigen vollkommen aus. Einziges Manko, dass es im Autofokus rattert wie eine Kaffeemühle und das Videodrehen so wohl noch etwas warten muss. Dafür werde ich mir dann wohl im Spätsommer ein Videoobjektiv leisten, ich habe mir schon eins ausgeguckt, auf das ich spare.
Die nächsten Bilder in meinen Posts sind fortan alle mit dieser Kamera geschossen. Die Digicam kommt lediglich nur noch für Aufnahmen unterwegs zum Zuge.

Dieses Technikthema interessiert mich deswegen heute besonders. Ich würde gern von euch wissen, ob ihr eine DSLR Kamera besitzt und welche es ist? Könnt ihr mir tolle Objektive empfehlen, v.a. für den Makrobereich? Einsteigertipps? Ich freue mich auf eure Antworten!

Ich wünsche euch noch einen schönen Mittwochnachmittag!

Dienstag, 1. Januar 2013

Glossybox | Dezember 2012.

Huhu meine Süßen.
Das neue Jahr hat begonnen und damit möchte ich euch diese Woche mit den letzten Boxen aus 2012 "nerven" um danach auch wieder andere Töne anschlagen zu können, zumindest hoffe ich, dass das Studium dies zulässt. Deswegen gibt es heute die Dezember Glossybox, die "Bejeweled - Edition" zu bestaunen. Sie kam diesmal in einem eleganten glänzenden Silberton daher, welcher die Festtage einleiten sollte. Ob auch die Produkte die Festtage geschmückt haben? Seht selbst.


Achtung: Ich rechne alle Preise auf die jeweilige Größe des Produkts um!
  • Cosline Concealer - Nr. 965 (Originalprodukt) - 9,00 Euro | Im ersten Moment habe ich mich über den Concealer gefreut, im zweiten Moment kam die Ernüchterung: zu dunkel. Deswegen habe ich ihn meiner Schwester in einem Beautypaket zu Weihnachten geschenkt, sie ist etwas dunkler als ich. Schade für mich, aber nicht weiter tragisch.
  • Dr. Hauschka Lipstick Novum - 01 Glossy Chocolate (Originalprodukt) - 13,00 Euro | Auch beim Lipstick verblasste der anfängliche Glücksschrei schnell: diese Farbe ist absolut nicht vertretbar. Tiefbraun, wie Nutella. Furchtbar. Lipstick liebend gern, aber bitte nicht in einer solchen Farbe.
  • Eau Thermale Avène D-Pigment Riche (Originalprodukt) - 33,90 Euro | Teuer bis zum geht nicht mehr, aber leider ohne Anwendungsgrundlage bei meiner Haut. Die Creme soll helfen, Pigmentstörungen auszugleichen. Ich habe aber (zum Glück) keine Probleme mit meiner Haut, daher wird sie eine neue Besitzerin finden.
  • Gerstein for Ahava Holiday Ornament Body Set (Originalprodukt) - 6,00  Euro | Das Geschenkset habe ich meiner Oma zu Weihnachten geschenkt. Es hat wirklich gut gerochen, aber ich bin überhäuft von Bodylotion und Duschgel. Und da es so schick eingepackt war, konnte ich es gleich gut als Geschenk benutzen.
  • Korres Eyeshadow - Athens (Originalprodukt) - 12,90 Euro | Lidschatten mag ich ja immer gern in Boxen, aber hier sagt mir leider auch (wieder mal) die Farbe nicht wirklich zu. Ich trage zwar grundsätzlich wirklich jede Farbe auf den Lidern, aber hätte mich über einen Nude oder Rosaton mehr gefreut. Vielleicht probiere ich ihn doch mal aus, sonst wird er irgendwann eine neue Besitzerin finden.
  • Goodies: Glossybox Wimpern
Gesamtwert der Box: 74,80 Euro
Fazit: Da sieht man mal: eine Box mit ausschließlich Originalprodukten und einem wirklich beachtlichen Wert sagt mir leider gar nicht zu. Mit nicht einem Produkt kann ich so richtig was anfangen (ausgenommen die Glossybox Wimpern), weil mir entweder die Farbe nicht zusagt oder es nicht zu meinem Typ passt. Mit anderen Farben wäre die Box wirklich toll gewesen, aber so entsprach sie leider nicht meinem Geschmack. Egal, ich freue mich auf die Neujahrsbox.
Die Originalgrößen in meiner Box, werde ich eventuell testen und später vielleicht auf meinem Blog vorstellen. Probiergrößen werde ich nicht vorstellen, das schon mal vorab.

Was hattet ihr in eurer Box?