Sonntag, 18. März 2012

Persönliches | Intoleranz, Respektlosigkeit, Mobbing.

Huhu meine Hübschen.
Ich möchte heute aus aktuellem Anlass gern mal ein Thema zur Sprache bringen, was mich fassungslos werden lässt und mein totales Unverständnis hervor ruft. Es geht in erster Linie um Mobbing und somit um all die Dinge, die damit zusammenhängen.

Intoleranz ist für mich eine Eigenschaft, die ich grundsätzlich nicht verstehe. Das schlimme an der Sache ist, dass genau mit diesem Charakterzug ein Mobbing eingeleitet wird, denn wer intolerant ist, dem fehlt Respekt und wer keinen Respekt hat wird beleidigend. Demnach frage ich mich schon längere Zeit, was genau so viele Menschen zu intolerantem Verhalten bewegt. Gruppenzwang? Der falsche Umgang in der Jugend? Erziehungsdefizite?
Die daraus resultierende Respektlosigkeit macht hemmungslos. Der Mensch gegenüber wird nicht mehr gewürdigt. Auf den Gefühlen wird rumgetrampelt und dem Mobbenden ist es oftmals gar nicht bewusst, was er mit solch einem Verhalten anrichten kann.

Behandle andere Menschen so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

Onlinemobbing
Im Gegensatz zu Offlinemobbing, wo man sich gegenseitig direkt anblicken und austauschen kann, da das Gespräch auf einer Rückkopplung basiert, ist Onlinemobbing ein "Friss oder Stirb" - Ding. Egal ob YouTube, Facebook oder auf Blogs - überall kann jeder seinen "Senf" dazugeben und der Ersteller muss sozusagen damit leben. Natürlich gibt es die Möglichkeit bei YouTube die Kommentare auszustellen oder auf Blogger eine Moderation einzurichten und anonyme Kommentare nicht zuzulassen, doch leben diese Plattformen nicht vom Austausch untereinander? Es ist doch nicht der Sinn ein Video oder einen Post hochzuladen, um dann keine Kommentare dafür zu bekommen.
Natürlich rede ich hier nicht davon, dass man keine Kritik äußern sollte und mit seiner vielleicht negativen Meinung hinter dem Berg halten sollte. Doch Kritik bedeutet für mich einen Anschlag zur Verbesserung zu geben. Kommentare wie "Du bist hässlich und fett." oder "Elende Schwuchtel." sind in keinster Weise Kritik, sondern zeugen einfach nur von totalem Fehlverhalten.
Ich möchte auch nochmal auf resultierende Kommentare wie: "Wenn man sich öffentlich präsentiert, dann muss man damit umgehen können." eingehen. Ich sage, dass man das nicht muss. Man muss auf gar keinen Fall mit Beleidigungen umgehen und das ab haben können, egal wie man sich präsentiert. Niemand gibt jemanden das Recht einer anderen Person weh zutun, egal ob dieser sich im Internet oder Fernsehen präsentiert, oder nur der Junge von nebenan ist.

Persönliche Erfahrung
Ich möchte hier auch nochmal unterstreichen, dass ich mit meinem Blog zum Glück bisher keine Erfahrung mit derartigen Kommentaren gemacht habe. Bisher äußerte man hier nur konstruktive Kritik mit Idee zur Verbesserung oder Anerkennung. Ich hoffe natürlich, dass ich das aufrecht erhalten kann. Ich lebe nach dem Grundsatz "Behandle andere Menschen so, wie du selbst behandelt werden möchtest." und damit bin ich bisher gut gefahren. Einige Leute kritisieren dieses Verhalten, da ich oftmals "zu nett" bin. Für mich war es allerdings bisher die beste Art mit anderen Menschen auszukommen.
Ich wollte das Thema zur Sprache bringen da es bei mir Unverständnis hervorruft und ich mit euch darüber diskutieren möchte.
Warum werden die Menschen intolerant? Was treibt sie zur Respektlosigkeit? Ich würde mich freuen, wenn sich einige von euch an diesem Gespräch beteiligen. Wenn ihr eure eigenen Erfahrungen posten möchtet, dann könnt ihr das natürlich auch, dass ist jedem selbst überlassen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Kommentare:

  1. Puh, schwer zu sagen. Bei vielen ist es bestimmt einfach Neid. Neid oder weil sie sich selbst nicht leiden/ausstehen können und dann anderen alles schlecht reden wollen. Furchtbar sowas. Nur damit sie sich selbst besser fühlen =/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Neid ist ebenfalls ein Faktor der dazu führen kann. Daran habe ich gar nicht gedacht. Du hast Recht, ich verstehe es auch nicht.

      Löschen
  2. Ich denke, dass so ein verhalten mit fehlender Empathie seinem gegenüber begründet werden kann. Wer sich nicht vorstellen kann, dass eine Äußerung "weh tut" dem Ostes auch egal, was Mobbing anrichten kann. Daran sind klar die Eltern Schild, denn "Erziehung zum Menschsein" ist klar ihre Aufgabe. Als angehende Lehrerin kenne ich viele solcher Kinder, aus denen aggressive Teenies werden und später dann... Naja. Manchmal ist es aber natürlich auch Langeweile, die Menschen zu so dummen Dingen bewegt, oder aber es ist eine klare machtdemonstration. Denn die, die mobben, sind ja in der Mehrheit und der gekonnte ist das Opfer. Das Internet ist größtenteils anonym, ich habe auch öfters den Eindruck, dass düse Anonymität das schlechteste im Menschen heraufbeschwört. Man ist sauer und es gibt jemanden, der es abkriegt.
    Glücklicherweise habe ich auf meinem Blog damit bisher keine Probleme gehabt...
    Sorry für den Mega Kommentar;D ich habe seinen Beitrag voller Interesse gelesen und er hat mich nachdenklich gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen ausführlichen Beitrag zu dem Thema.
      Bist du angehende Grundschullehrerin oder für ältere Kinder? Man bekommt ja mit, dass sogar die ganz jungen Kinder schon beginnen sich gegenseitig zu mobben. Ich meine kleine Kampeleien etc. sind normal und gehören in dem Alter sicher dazu. Aber es wird ja seither auch in stärkerer Form praktiziert, wie ich mitbekommen habe.
      Es ist interessant zu lesen, wie es eine angehende Lehrerin sieht. (:

      Löschen
    2. richtig, ich bin angehende grundschullehrerin ;-)

      Löschen
  3. Sind paar Fehler drin, die auto- Korrektur im iPhone zerschießt mir regelmäßig meine texte... Ich hoffe, man versteht meinen text trotzdem.

    AntwortenLöschen
  4. Oftmals Neid, Langeweile und Kompensierung von Minderwertigkeitskomplexen. Frei nach dem Motto" "Wenn ich mich schlecht fühle, dann darf es kein anderer sehen, aber ich will es unbedingt rauslassen, meinen Hass etc." Das ist so meine These. Sicher diese Personen geben es sicherlich nicht zu, dass sie unzufrieden sind und ihren Frust rauslassen müssen...
    Naja, man beobachtet und macht sich so seine Gedanken und zieht Schlüsse.
    Ich persönlich finde es auch sinnlos einfach so Leute zu beleidigen und sie nieder zu machen. Erstens gehört sich das nicht und zweitens ist das auch nicht meine Art... So würde ich auch nicht behandelt werden wollen.

    Aber es gibt Menschen, die können mit ihrem Frust einfach nicht umgehen. Das ist jetzt keine Rechtfertigung, keineswegs.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich schätze Ihre Thema. Wenn Sie Jungs und Mädchen Mobbing sind die Menschen nur für sie Bild, Ihr falsch sind ... Menschen Selbstmord begehen, weil sie (einige). Sie Kerle, schikanieren, gehen von einer Klippe springen irgendwo. Und Dinge wie diese wirklich passieren. Ich habe nicht Cyber-Mobbing, sondern bekommen mein Freund hat. Es war in der 4. Klasse. 2 Mädchen wurden an ihr vorbei gehen und mein Freund trug einen Rock, und der sagte laut genug für mich zu hören, "Das Rock ist 2 kleine"

    AntwortenLöschen