Sonntag, 16. Januar 2011

Persönliches | Ich würde nie was ändern wollen.

Nachdem ich meine Bloggerpause beendet habe möchte ich zum Abklingen der Woche noch einen wirklich persönlichen Post schreiben. Obwohl mein Blog ja den Hauptbestandteil "Beauty" besitzt fühle ich mich hin und wieder dazu hingezogen meine Gefühle aufzuschreiben, denn ich sehe ihn ebenfalls als öffentliches Tagebuch. Natürlich halte ich die privatesten Dinge von der Öffentlichkeit fern, aber trotzdem habe ich es sehr gern wenn ihr mich auch mal von einer anderen Seite, von der ungeschminkten Seite, seht und kennenlernt.
Den heutigen Post widme ich aus gegebenen Anlass dem Menschen, der in mir die stärksten Gefühle auslöst: meiner besseren Hälfte. Ich hatte schon lange vor euch von der Liebe zu berichten und dieses Thema einmal ans Tageslicht der Beautybloggerwelt zu bringen und nun habe ich es endlich geschafft.
Der Post wurde natürlich vorher mit meinem Partner abgesprochen.

Die "Kennenlerngeschichte".

- Ich würde mich selbst verletzen, wenn ich dich verletze. -

Chris und ich kennen uns nun seit dreieinhalb Jahren und sind auch genauso lang zusammen. Im Juli 2007 "begegneten" wir uns das erste Mal in einer Internetcommunity. Aber nein, es war keine Partnerbörse und wenn es so gewesen wäre dann hätte sie sich mit der Partnerwahl wirklich vertan denn wir hassten uns die ersten Tage wirklich fürchterlich, zumindest wenn ich von meiner Seite aus spreche. Gott was war er nur für ein ekelhafter Angeber. Ich habe sein hübsches Äußeres gesehen und mir tat das richtig weh, dass aus so einem wunderschönen Menschen solcher Mist an Sätzen rauskommen kann. Furchtbar. Jedenfalls war er damals vergeben und obwohl wir uns eben nicht ausstehen konnten, schrieben wir uns jeden Tag im ICQ an und machten uns gegenseitig fertig. Wie doof war das denn? Ich kann mich noch an einen Satz meinerseits erinnern, in dem ich ihm sagte das ich ihn noch nicht mal nackt auf den Bauch gebunden nehmen würde. Doch an irgendeinem Tag war er plötzlich nicht mehr auf Konfrontation aus. Seine Beziehung war zerbrochen und irgendwie tat er mir Leid. Zum ersten Mal schrieben wir ohne uns anzumaulen. Und wenn ich mich Recht erinnere war das der Startpunkt dafür, dass der Hass zur Zuneigung wurde. Plötzlich merkte er das ich gar nicht so eine Kratzbürste bin, wie ich getan habe. Und ich merkte das hinter dem Angeber mit Ignoranz und Arroganz ein wunderbarer Mensch steckt.

Am 31.08.2007 verabredeten wir uns das erste Mal, er wollte mich ins Kino ausführen und ihr glaubt gar nicht wie furchtbar nervös ich als 16 Jähriges Mädchen war. Ich fuhr mit der Bahn zum Treffpunkt und war kurz davor einfach nicht auszusteigen. Und obwohl es über Internet keinswegs die Liebe auf den ersten Blick war, war es sie in der Realität. Wie von Geisterhand getrieben nahm ich seine Hand und ging mit ihm Richtung Kino. Und wie sollte es anders kommen? Im Kino küssten wir uns dann auch das erste Mal und von dem Zeitpunkt an konnte ich ihn als meinen Partner vorstellen.

Dreieinhalb Jahre voller Gefühl.

In den letzten knapp 4 Jahren erlebte ich dir schönsten und auch schlimmsten Momente mit ihm. Ich glaube sogar, dass man aus unserer Geschichte einen Film drehen könnte. Ich möchte gar nicht schreiben was wir durchlebt haben, aber ich möchte euch sagen das es immer einen Lichtblick gab: die wirklich tiefe Zuneigung, die Liebe. Wir hatten oft den Knackpunkt und standen am Abgrund, kurz davor alles hinzuschmeisen. Doch getan haben wir es nie weil wir immer wussten was wir aneinander haben. Egal wie doof er sich benommen hat, ich habe gespürt, dass ich immer an seiner Seite stehen möchte. Und auch er hat mir meine furchtbaren Zickereien und Temperamentsanfälle nie wirklich böse genommen. Selbst wenn es Streit gab wurden wir nie richtig unfair zueinander.

- Ich sehe dein Gesicht und ich würde nie was ändern wollen. Denn du bist der Wahnsinn, genauso wie du bist. -

Das Besondere an unserer dreieinhalbjährigen Bindung ist der Fakt, dass wir vollkommen unterschiedliche Charaktere haben. Wenn er eher als Ruhepol in der Brandung steht, bin ich oft der tosende Ozean. Aber was soll's? Es hat und zwar oft zum Verzweifeln gebracht, aber wir wissen das wir nicht perfekt sind und das wollen wir auch gar nicht sein. Wir haben uns versprochen immer füreinander da zu sein und wir haben es bisher nie gebrochen. Denn wenn der eine den anderen wirklich gebraucht hat, dann war dieser auch zur Stelle, egal was vorher war.

Unsere Träume.

Unsere Liebe musste in den letzten Tagen der bisher schlimmste Bewährungsprobe die wir je hatten Stand halten und das hat sie getan. Genau dies hat uns ein weiteres Mal gezeigt, wie sehr wir uns auf unsere Liebe, auf unser Gefühl und auf unsere Zuneigung verlassen können. Als junges Paar von 19 und 20 Jahren stehen wir nun davor unser eigenes Leben zu beginnen. Unsere Träume stehen, nun müssen sie erfüllt werden. Ich glaube ich kann auch für ihn sprechen wenn ich sage, dass wir unseren Lebensweg zusammen gehen wollen. Es gibt heute kein Ich oder Du.

Heute gibt es nur das Wir und wir haben unser komplettes Leben noch vor uns.

Habt ihr eure Liebe für's Leben gefunden?

Kommentare:

  1. wie süß ;o) jaja was sich neckt das liebt sich ne ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Der Post ist wundervoll (:
    Es ist echt unglaublich wie du das schreiben kannst, dass es einen so fesselt ...

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh Gott. :O Jetzt hab ich ernsthaft Tränen in den Augen. :/ Das berührt mich wirklich sehr und ich will ALLES nur mit dir erleben. :* Ich danke Dir für die bisherige wundervolle Zeit. Das es noch ewig hält. :) :* Aber das zweite Bild ist schrecklich. :( So seh ich schon lang nicht mehr aus. Das ist grausam und unvorteilhaft. :D

    http://bildupload.sro.at/p/369018.html

    Stell lieber das rein. :*

    AntwortenLöschen
  4. schön geschrieben Süße =)

    wie gesagt, gern geschene... wenn jetz alles besser wird/ist, dann bin ich beruhigt. wehe ich muss sowas nochmal lesen ;) dann komm ich persönlich vorbei - so weit is es ja nich ;)

    knuuutscha :* ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Post :)
    Ich finds toll auch mal sowas zu lesen^^
    Liebe Grüße^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab meine Liebe auch schon gefunden :3

    Kennengelernt vor 3 Jahren, übers Internet. Wohnten aber 460km entfernt.
    Nach einem Jahr schreiben, camen und telefonieren, bin ich das erste Mal zu ihm gefahren. Über Silvester für paar Tage. Man war das aufregend!
    Dann bin ich nach langen hin und her im August zu ihm gezogen, um mein Abitur hier zu machen ( und ihn natürlich bei mir zu haben ).
    Jetzt sehen wir uns jeden Tag *_*
    Und ich bin überglücklich :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin zufällig auf deine Seite gestoßen :)
    Schöner Text<3
    Ich hab meinen Freund auch durch's Internet kennen gelernt, er hat mich aus langweile angeschriben :D

    ich werd mich mal auf deinem Blog einnisten wenn du nix gegen hast :D

    AntwortenLöschen