Sonntag, 9. Februar 2014

Review | p2 All Light UV Base Coat / Polish / Top Coat.

Huhu meine Süßen.
zum Sonntagabend habe ich eine weitere Review zum neuen p2 Sortiment für euch. Neben den bereits vorgestellten p2 Professional Perfect Face Multi-Blush Cheeks + Lips Color der mich leider nicht unbedingt überzeugt hat, gibt es heute die zweit-angefragteste Neuigkeit in der genauen Vorstellung. Es geht um die neue UV Reihe.
Ich möchte noch einmal deutlich machen, dass es sich bei diesem Bericht um meine Erfahrung handelt. Jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Vorbereitungen in der Anwendung und andere Fähigkeiten im Auftrag. Deswegen kann die Meinung zweier Personen sich komplett voneinander unterscheiden. Bitte immer beachten.

p2 All Light UV Base Coat / Polish / Top Coat
Polish: Nuance 030 Petite Pink


Preis / Menge: je 3,95 Euro / je 10ml
Bezugsquellen: dm
Kaufempfehlung: Jein.

Herstellerversprechen

Base Coat: Schnelltrocknender Spezial-UV-Unterlack als Basis für die p2 UV-Nagellacke.
Polish: Spezial-UV-Nagellack für Hochglanz und optimale Haltbarkeit.
Top Coat: UV-aktivierter, versiegelnder Spezial-UV-Überlack. Für eine optimale Haltbarkeit und Hochglanz-Finish.

Aussehen/Geruch

Die UV Kollektion kommt in quadratischen Glasfläschchen mit verspiegeltem Schraubverschluss. Der Schraubverschluss des Farblackes ist dabei heller als die der Speziallacke. Daten wie die Produktbeschreibung, den Inhalt, den Farbnamen oder Anwendungshinweise sind dem Glasfläschchen zu entnehmen. Alle Lacke haben eine lacktypisch dünnflüssige Konsistenz.
Auch der Geruch ist von herkömmlichen Lacken nicht zu unterscheiden.
Gesamteindruck: Praktisches Design, was sich von anderen Lacken (bspw. den Volume Gloss Lacken) nicht unterscheidet.

Auftrag/Anwendung

Die Besonderheit der Lacke ergibt sich in der Anwendung. Diese Serie könnt ihr sowohl mit UV Lampe verwenden, als auch herkömmlich ohne eine solche Lampe. Die Lacke sollen laut Produktbeschreibung mit UV Lampe jeweils eine kürzere Trocknungszeit in Anspruch nehmen. Um den genauen Vergleich zu erhalten, habe ich die rechte Hand ohne UV Lampe und die linke Hand mit UV Lampe trocknen lassen. Mit einer Stoppuhr habe ich die vorgegebene Zeit gemessen, um euch ein umfassenden Ergebnis zu berichten. Der Auftrag unterscheidet sich bei allen drei Schichten nicht von der herkömmlichen Maniküre. Ich hatte keine hier keinerlei Probleme mit unsauberen Rändern oder ähnlichem.
Step 1: Auftrag des Base-Coats. Mit UV Lampe ist der Lack, wie vorgegeben, nach 90 Sekunden trocken. Auch die Trocknungszeit ohne UV Lampe stimmt mit der Angabe überein: nach 2 Minuten könnt ihr mit dem Farblack fortsetzen.
Step 2: Hier habe ich, wie vorgegeben, zwei Schichten aufgetragen. Beide Schichten waren mit UV Lampe bei vorgegebener Zeit (90 Sekunden) bereit für den Top Coat, aber NICHT durchgetrocknet. Genau so hat es sich bei der Trocknung ohne UV Lampe ergeben. Nach den vorgegeben 2 Minuten kann man mit dem Top Coat fortsetzen. Der Lack ist jedoch noch nicht durchgetrocknet.
Step 3: Hier gibt es leider Unterschiede. Ich habe bei der Trocknung mit UV Lampe die vorgegeben 5 Minuten eingehalten und gemerkt, dass die Schichten leider noch nicht durchgetrocknet waren. Hier empfehle ich das doppelte der Zeit. Bei der Trocknung ohne Lampe habe ich die 10 Minuten Vorgabe eingehalten und war überrascht: hier war der Lack weitestgehend trocken. Gibt es also gar keinen wirklichen Unterschied zwischen mit und ohne Lampe?
Entfernen ließen sich die Schichten mit herkömmlichen Nagellackentferner problemlos und schnell.
Gesamteindruck: Einfache Handhabung, unkomplizierte Entfernung, aber die Frage: gibt es überhaupt einen Unterschied zu herkömmlichen Lacken?


Qualität
(...im Bezug auf das o.g. Herstellerversprechen.)

Base Coat - Schnelltrocknend: Absolut. Nach 90 Sekunden ist die Schicht komplett durchgetrocknet. Ohne Lampe braucht die Trocknung mitunter nur 30 Sekunden länger.

Polish & Top Coat - Hochglanz: Kann ich so nur teilweise bestätigen. Direkt nach dem Auftrag glänzt der Lack in der Tat in Hochglanzoptik. Sobald er allerdings wirklich getrocknet ist, glimmt der Effekt etwas ab und ihr erhaltet ein ganz normales Glanzfinish.

Polish & Top Coat - Optimale Haltbarkeit: Dies kann ich leider nicht bestätigen. Bei mir hielt die Maniküre lediglich 2 Tage. Tip Wear gab es bereits nach einem Tag. Ich habe meine Fingernägel nicht vorbehandelt. Mit dem Anrauen der Nageloberfläche kann man die Haltbarkeit eines jeden Lackes erhöhen. Aber da sind wir ja schon beim Thema: soll diese Reihe nicht etwas besonderes sein?

Fazit: Hm, schon wieder eine Produktreihe, die mich nicht aus den Socken haut. Ich kann die Lacke für den alltäglichen Gebrauch grundsätzlich wirklich empfehlen. Die Farblacke sind wirklich gut deckend und allgemein lassen sich die Lacke super auftragen. Aber leider erkenne ich wirklich keinen Unterschied zu "Nicht-UV-Lacken". Sowohl die Trockenzeit, als auch die Haltbarkeit unterscheidet sich nicht wirklich. Ich habe auch keinen herausragenden Unterschied zwischen UV Trocknung und Tageslicht Trocknung erkennen können. Wer sich also eine tolle UV Maniküre mit ultimativer Haltbarkeit ersehnt hat, der wird hier nach meinem Empfinden enttäuscht. Wer allerdings einfach eine neue Serie ausprobieren möchte, die sich qualitativ nicht von den anderen p2 Lacken unterscheidet, der wird die UV Reihe ins Herz schließen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend!

Kommentare:

  1. Meine Erfahrungen decken sich mit deinen! Ich hab keine UV-Lampe, deshalb hab ich es nur ohne probiert. Aber ich konnte auch keinen Unterschied zu normalen Farblacken erkennen. Schade!
    x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich schade. Ich habe gehofft, dass mich vor allem die Haltbarkeit umhaut. Leider war dem nicht so. :(

      Löschen
  2. Ich muss sagen, dass dieses ultraschnelle Trocknen bei mir nicht funktioniert hat und ich habe keinen Unterschied zu anderen Lacken gesehen. Mit LED - Lampe mag dieses System vielleicht funktionieren, aber so leider nicht. :( Schade.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Bericht! Also wenn das nicht länger hält als andere Lacke ist der Sinn für mich auch irgendwie verfehlt. Schade! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Oh man :( Hier wird man wohl von den schönen Verpackungen gettäuscht. Gerade auf das Blush und die UV Lacke war ich gespannt. Aber die scheinen ja nichts zu sein

    AntwortenLöschen
  5. Heißt das, man hat die Lacke nur mit "UV" gelabelt, weil die Lacke derzeit so populär sind? o.O Die sind ja auch doppelt so teuer wie die konventionellen Lacke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich so natürlich nicht sagen. Für mich ergab sich nur leider kein Unterschied. :(

      Löschen
  6. Schöner Bericht. Echt schade, dass man ohne UV-Licht keinen Unterschied sieht. Ich besitze eine UV Lampe nd werde es dann selbst vielleicht ausprobieren^^

    AntwortenLöschen
  7. oh, schade. Hatte ich doch nach den ersten Bildern soviel mehr erwartet.

    Danke für deinen ausführlichen Bericht

    AntwortenLöschen
  8. Hm, da bleibe ich glaube ich bei meiner normalen Essie-Tradition mit Unterlack und God to go :)

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm, ich glaub, ich bleibe doch bei meiner normalen Maniküre, die ohne UV auskommt, wenn es nachher nicht länger hält als der übliche Lack. Weil darauf hatte ich eigentlich gehofft.

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deinen Beitrag! Ich stand diese Woche vor den Lacken und war total unschlüssig. Habe daher extra nun nach Erfahrungsberichten geschaut, weil ich skeptisch war und nicht umsonst Geld ausgeben wollte. Aber die Beiträge die ich nun gefunden habe, waren alle negativ... Also bleibe ich bei Essence. Damit bin ich zufrieden :-)

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die Review. Ich schleiche schon seit ein paar Tagen um die Lacke herum, weiß jetzt aber, dass ich sie nicht kaufen muss. :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe die Lacke von P2 testen dürfen und bin zu einem ähnlichen Ergebnis wie du gekommen. Schade, dass P2 die Möglichkeiten hier nicht komplett ausgeschöpft hat und ein richtig hochwertiges bzw. gut funktionierendes Produkt auf den gebracht hat. Da wäre noch viel Luft nach oben gewesen :(

    Liebe Grüße

    Lisa

    AntwortenLöschen
  13. Welche Wattleistung hatte denn die UV-Lampe und woher hattest du sie bezogen?

    AntwortenLöschen