Dienstag, 18. Februar 2014

Kurzreview | Auszug aus der p2 Square Affaire LE.

Huhu meine Hübschen!
Hier in Sachsen scheint die Sonne und der Himmel ist blau. Freut ihr euch auch so extrem auf den Frühling? (Geschrieben wurden diese Zeilen am Sonntag. Heute sieht es hier leider schon ganz anders aus.) Ich kann es nicht mehr abwarten endlich wieder Pastelltöne und lockere Blusen zu tragen. Zwar kam der Winter gar nicht richtig zum Zuge, aber ich möchte doch endlich wieder wärmere und freundlichere Tage sehen.
Doch heute geht es um ein anderes Thema: einer neuen LE von p2. Auf einen Wunsch hin, möchte ich euch diese nun vorstellen.

p2 Square Affaire

Es soll heute um die Square Affaire LE gehen, die unter dem Motto "Karo meets Color" steht. Diese LE findet ihr ab dem 20. Februar in eurem dm Markt des Vertrauens. Nach Chemnitz wurde die LE heute bereits geliefert. Wann sie entpackt wird, kann ich aber natürlich nicht sagen. p2 vergleicht die LE mit einem Schachspiel in Kombination mit Farbe und Glitter.
Stellvertretend für die Kollektion möchte ich euch einge ausgewählte Produkte genauer vorstellen, die mir p2 freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

 Checkmate! Mono Eyeshadow
Nuance: 020 Black Cleverness

Der Lidschatten lässt sich dank der samtweichen Textur sanft auf das Lid auftragen und sorgt mit seinen Pearlpigmenten für einen stylish schimmernden Look. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Der Lidschatten kommt in einer runden Plastikverpackung. Leider musste ich bei allen Produkten feststellen, dass sie kaum Daten auf den Verpackungen tragen. Grammzahl oder eine Produktbeschreibung sucht man vergebens. Die Nuance 020 Black Cleverness ist ein sattes Schwarz ohne Schimmer und Glitzer.
Der Auftrag verlief für einen dunklen Lidschatten typisch: der Lidschatten krümelte leicht, lies sich auf dem Auge aber gut verarbeiten. Für ein richtig intensives Ergebnis sollte man ihn allerdings schichten oder mit einer schwarzen Base arbeiten, da er beim Blenden an Intensität verliert. Das Blenden selbst funktionierte allerdings erstaunlich gut. Mit Base war auch die Haltbarkeit über einen Tag hinweg gegeben und stellte mich somit sehr zufrieden.
Das Entfernen läuft mit Make Up Entferner problemlos.

Links: All or Nothing Kohl Kajal. Rechts: Checkmate! Mono Eyeshadow

Preis: 2,65 Euro
Inhalt: 3,5g
Fazit: Von mir erhaltet ihr für diesen Lidschatten eine Kaufempfehlung. Zwar ist diese Farbe keine Innovation, aber wer nach einem qualitativ zufriedenstellenden Lidschatten in der Farbe schwarz sucht, der bekommt ihn in dieser LE. Das Blenden ist tückisch, lässt sich aber wie gesagt mit schwarzer Base oder mit Schichtung maßregeln.

 All or Nothing Kohl Kajal
Nuance: 010 Chalky White

Mit seiner speziellen Form und der zarten Textur sorgt der kegelförmige Kajal perfekt für eine besondere Betonung der Augen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Beim Begutachten der Produkte, habe ich mich erstmal gewundert und wusste auf den ersten Blick nicht, was das Produkt darstellen soll. Mit seiner lippenstiftähnlichen Verpackung tanzt dieser Kajal auf jeden Fall aus der Reihe. Beim Öffnen des Produkts ist dann allerdings der Groschen auch bei mir gefallen. Ob man den kegelförmigen Anschnitt mag oder nicht: es ist man was anderes. Ich persönlich kann ihn mir zum präzisen Arbeiten wirklich nicht vorstellen. Als Kajal für die Wasserlinie, als Highlighter im Innenwinkel oder eventuell sogar als weiße Base hingegen darf er bei mir schon eher ins Spiel. Die Nuance 010 Chalky White ist ein herkömmliches weiß ohne Schimmer und Glitzer.
Der Konsistenz des Produktes ist sehr cremig, was ich begrüße. Der Kajal lässt sich gut auftragen und noch besser schichten. Verblenden ist möglich, allerdings verliert er hier schnell an Intensität. Auch auf der Wasserlinie gibt er Farbe ab und hellt diese optisch auf. Die Farbe verliert sich allerdings im Laufe der Zeit, da dieses Produkt nicht wasserfest ist.
Das Entfernen läuft auch hier mit Make Up Entferner problemlos.


Preis: 2,95 Euro
Inhalt: 3,8g
Fazit: Wer auf der Suche nach einem präzisen wasserfesten Eyeliner ist, dem kann ich diesen Kajal durch dessen Form leider nicht empfehlen. In Ordnung ist er jedoch als Highlighter für Wasserlinie, Innenwinkel und Braue oder als Base. In diesen Punkten macht der Kajal eine gute Figur. Das Design ist umstritten und ich greife auch eher zum herkömmlichen Stiftkajal. Dies muss aber jeder für sich entscheiden. Für mich ist dieses Produkt deshalb weder perfekt, noch schlecht. Eine direkte Empfehlung spreche ich somit nicht aus, kann aber auch nicht eindeutig von ihm abraten. Ich bin wirklich gespalten.

 Be Unique Eye Rock
Nuance: 010 Fancy Look

Die außergewöhnlichen Eye Rock Kristalle zaubern im Handumdrehen einen aufsehenerregenden Look für eine unvergessliche Party-Nacht. Anwendung: Eye Rock vorsichtig von der Folie abziehen und an der gewünschten, gereinigten Hautstelle oberhalb des Auges sanft kurz andrücken - fertig ist das außergewöhnliche Glamour-Finish.

Kommen wir nun zu einer der zwei Spielereichen der LE. In jeder LE gibt es Produkte, wo die eine Hälfte unverständlich den Kopf schüttelt und die andere sich ausnahmslos darüber freut. So wird es auch bei diesen Klebetattoos für die Augenpartie sein. Ich selbst habe das Produkt noch nicht angewendet, möchte allerdings trotzdem meinen ersten Eindruck niederschreiben.
Diese kleinen "Eye Rock Kristalle" sind ursprünglich für die Partie oberhalb des Auges gedacht, um dem Auge ein außergewöhnliches Glamour Finish zu verleihen. Sicherlich kann man das Produkt allerdings an jede beliebige Hautstelle kleben. Die Steinchen der Nuance 010 Fancy Look ist hell und haben einen leicht irisierenden Effekt. Sie sind gut am Klebstoff befestigt und sollten einen Abend somit gut überstehen. Für mehr ist das Produkt wohl auch nicht gedacht. Da ich es aber nicht selbst getestet habe, möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Auch was die Entfernung angeht, kann ich leider keine Angaben machen.


Preis: 3,45 Euro
Inhalt: 1 Stück
Fazit: Für Karneval, eine Mottoparty oder Halloween ist dieses Produkt sicher bestens geeignet und absolut empfehlenswert. Auch für Beauty Looks eignet sich das Produkt. Wer es im Alltag gern auffällig mag: bitteschön. Aber trotzdem ist es eine Spielerei und daher sicher nicht so massenkompatibel, wie es ein schwarzer Lidschatten ist. Für mich eine Kaufempfehlung für alle mutigen Ladies und die, die es noch werden wollen.

 Secret Affairs Lipstick
Nuancen: 010 Queenly Red, 030 Royal Black

Durch die spezielle Glanz-Textur sorgt der Lippenstift für ein wunderschön glossiges Finish in intensiver Farbe. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Nun widmen wir uns dem Produkt, was mich im Test absolut gespalten hat: um die Lippenstifte der LE. Die Verpackung der Lippenstift ist aus Plastik. An und für sich absolut kein Problem, aber leider wirkt das Muster der LE besonders bei den Lippenstiften sehr billig. Das Innere der Lippenstifte erinnert allerdings an den typischen p2 Lippenstift durch Einstanzung der Marke und abgerundeten Enden. Doch kommen wir zu den Farben und damit beginnt auch mein Zwiespalt: wo mich die Nuance 010 Queenly Red wegen des intensiv dunkelroten Tons sofort ansprach, war ich bei der Nuance 030 Black leicht verdutzt. Das glatte schwarz ohne Schimmer und Glitzer ist nun wirklich nicht jedermanns Fall. Mein Fall ist es nicht. Doch dann habe ich überlegt: gerade für Beautyaufnahmen oder eben auch für Karneval oder Halloween ist so ein schwarzer Lippenstift doch eigentlich sehr bereichernd? Doch dann kam ich zum Auftrag.
Die Nuance 010 Queenly Red war im Auftrag ein Naturtalent: super Deckkraft, gleichmäßiges Ergebnis, satter Ton und angenehmes Tragegefühl. Perfekt, kann ich da nur sagen. Dies steht dem Auftrag von 030 Royal Black absolut entgegen. Hier war der Auftrag eine Katastrophe. Es war unmöglich ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Die Deckkraft ist absolut verbesserungswürdig und der Ton alles andere als satt. Nur durch intensives Schichten habe ich das Ergebnis bekommen, was ihr auf dem Tragebild seht. Ich will nicht wissen, wieviel Lippenstift ich dort auf den Lippen trage. Beide Nuancen habe ich ohne Lipliner und mit Lippenpinsel aufgetragen. Wohingegen die Kontur vom Rotton mir absolut gut gelungen ist, kann man mit der Kontur des Schwarz absolut nicht auf die Straße gehen. Ich hatte nach einiger Zeit so die Nase voll, dass ich dann einfach das Foto gemacht habe. Es war wirklich ein Graus.
Das Entfernen verlief allerdings (zum Glück) ohne Probleme.


Preis: 2,95 Euro
Inhalt: 4g
Fazit: Für mich liegen zwischen den Nuancen absolut Welten. Ich kann den Ton 010 Queenly Red absolut und ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. Der Ton ist qualitativ hochwertig, die Deckkraft genial und das Finish absolut edel. Demhingegen solltet ihr von der 030 Royal Black die Finger lassen. Ihr werdet euch nur ärgern.

 Be Brave Powder Dust
Nuance: 010 Tricky Lilac

Sorgt mit dem feinen Puder für einen dezenten Schimmer. Ideal für Gesicht, Dekolleté, Schultern und als Highlight im Haar.

Das Aussehen dieses Glitterzerstäubers ist wohl der Hauptgrund, warum man es für viele so interessant erscheint. Es erinnert an die Parfumzerstäuber aus Omas Zeiten. Das Pulver befindet sich in einer runden Glasverpackung. An diesem Glasbehälter ist ein schwarzer, aufschraubbarer Plastikverschluss mit "Parfumzerstäuber" besfestigt. Die "Pumpe", mir fällt keine andere Bezeichnung ein, ist aus einem lilafarbenen Stoff, welcher wirklich hochwertig wirkt. Aber ACHTUNG: Ich dusslige Kuh hatte mal vergessen diese Gumminoppe zu entfernen und wie verrückt auf der Pumpe rumgedrückt. Natürlich kam nichts heraus.. bis ich die Noppe entfernte. Plötzlich platzte ein gewaltiger Glitterneben aus dem Zerstäuber und hüllte die komplette Küche in ihren Feenstaub. Kommen wir aber zum nächsten positiven Punkt: dem Duft. Das Pulver riecht sehr süß, mit einer blumigen Unternote. Ich mag es wirklich gern.
Das Glitterspray ist für Gesicht, Dekolletee, Schultern sowie den Haaren gedacht. Ich persönlich kann es mir allerdings durch die lilafarbene Einfärbung nur auf den Haaren vorstellen. Wer will im Gesicht oder auf dem Dekolletee schon lila glitzern? Ebenso geht eine Menge Produkt auch in der Luft verloren, da der Sprühnebel breit gefächert ist. Ich denke das sich der Glitzer im Laufe einer Partynacht verflüchtigt und in der Versenkung verschwindet, außer man leimt ihn am Körper fest. Dabei stelle ich mir allerdings die Verflüchtigung in den Haaren extremer vor als am Körper. Aber niemand wird sich für den Büroalltag Glitzer ins Haar sprühen. Festliche Anlässe gibt es nicht oft und dafür sehe ich es auch ehesten geeignet.


Preis: 3,95 Euro
Inhalt: 4,5g
Fazit: Eine süße Spielerei für alle, die sich gern an einem schicken Design erfreuen, oder ab und zu mal Glitzer in den Haaren tragen. Für alle anderen Mädels sicher eher weniger interessant.

 Risky Gamble Nail Polish
Nuancen: 010 Pure White, 020 Straight Black

Hoch deckender Creme-Nagellack für den angesagten Schachbrett-Look in vier passenden Farben: 010 pure white, 020 straight black, 030 graphically purple, 040 statically yellow. Alle vegan.

Kommen wir nun zu den vorletzten Produkten der Kollektion: den Nagellacken. Auch hier überzeugt mich, wie auch bei den Lippenstiften, das Design eher nicht. Ich mag die bauchige Flasche und die Kappe im Karomuster nicht sonderlich. Das ist Geschmackssache. Das Pinselchen der Lacke ist schmal und die Konsistenz der Lackflüssigkeit vergleichbar mit den p2 Color Victim Lacken. Beide Farben haben keinen Schimmer oder Glitzer.
Der Auftrag war einfach und angenehm. Beide Farben lassen sich streifenfrei auftragen und hinterlassen ein glossiges Finish. Die Nuance 020 Straight Black benötigt nur eine Schicht um voll zu decken. 010 Pure White solltet ihr zweimal auftragen. Getrocknet waren beide Lacke nach ca. 35 Minuten. Die Haltbarkeit betrug bei mir ca. 4 Tage. Heute war ich wieder arbeiten. Das haben die Lacke nicht durchgehalten.
Das Entfernen war einfach und problemlos.


Preis: 2,25 Euro
Inhalt: 15ml
Fazit: Auch wenn die Farben keine Besonderheiten sind: wer auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Lacken in den Farben schwarz oder weiß ist, der wird hier absolut fündig. Durch die gute Deckkraft kann ich mir das Schwarz auch perfekt für Stempelgeschichten vorstellen. Das müsste ich allerdings noch testen. 15ml für 2,25 Euro: schlagt zu!

 Flashy Sparkle Nail & Body Glitter
Nuance: 484 Fairy Blue

Der Glitter sorgt für aufregende Effekte auf Nägeln und Körper.

Zu Guter letzt kümmern wir uns noch um eine weitere Spielerei der LE, wo Nageldesignerinnen sicher auf ihre Kosten kommen werden: dem Nagel- und Body Glitter. Da ich derzeit noch immer in der Prüfungszeit stecke, habe ich leider keine Zeit für ein aufwendiges Nageldesign gefunden. Daher möchte ich euch auch hier nur meinen ersten Eindruck mitteilen und gleichzeitig auf DIESEN Blog verlinken. Dort findet ihr ein ausgezeichnetes Nageldesign mit dem Glitter und etwas Inspiration für euch.
Die Döschen kommen in Turmform und sind einzeln abschraubbar. In jedem Döschen findet ihr ein anderes Glitter: von sanften Glitterfäden, zu rautenförmigen Glitzerplättchen bis hin zu einfachem runden Glitzer findet jeder das passende Produkt. Ich persönlich habe solchen Glitzer ganz gern. Wenn ich viel Zeit habe, dann bin ich auch begeistert, was Naildesign angeht. Derzeit kommt es wie gesagt aber aus zeitlichen Gründen erstmal nicht in Frage.


Preis: 4,65 Euro
Inhalt: 6 Döschen
Fazit: Für Naildesignerinnen oder die, die es mal werden wollen ein hervorragendes Produkt. Auch für Beautyaufnahmen als Effekt für ein Augen-Make-Up kann ich mir den Glitzer gut vorstellen. Daher empfehlenswert für alle, die nach so etwas gesucht haben.

Wie interessant sind die neuen Produkte für euch?
Vielen Dank an p2 für das großzügige kosten- und bedingungslose Bereitstellen der Produkte!

Kommentare:

  1. Der rote Lippenstift sieht ja mal sooo wunderschön aus. :) ... Den weißen Nagellack finde ich auch sehr interessant, da ich schon lange einen puren weißen Ton für wenig Geld suche. :) ... LG

    AntwortenLöschen
  2. Die Glitzersachen im Turm kaufe ich vielleicht einfach mal so als Spielerei. Die Kajale finde ich sehr interessant und der rote Lippenstift sieht toll an dir aus! lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. danke für die Vorstellung, den weißen Lack schau ich mir an.

    AntwortenLöschen
  4. Ich find's ja witzig, dass p2 einen schwarzen Lippenstift rausbringt :D Für auffällige Looks oder Gothic Looks echt top. Aber mir würde der dunkelrote besser gefallen^^

    AntwortenLöschen