Donnerstag, 30. Mai 2013

Kurzreview | L'oreal Paris "Les Blondissimes" Préférence.

Huhu meine Hübschen!
Eigentlich hatte ich gar nicht vor eine Review zu dem folgenden Produkt zu schreiben, weil es für mich mehr ein pures Ausprobieren war. Aber was ich dann damit erlebt habe, muss ich einfach hier niederschreiben. Ich färbe mir meine Haare normalerweise bei einer guten Freundin, welche ausgelernte Friseurin ist. Da ich ein wirklich helles Blond in den Haaren habe, ist mir das einfach sicherer und außerdem sieht es am Ende einfach besser aus, zumal ich ja dunklere Strähnchen im Haar trage. Allerdings wohnt diese Freundin ein paar Städte weiter, sodass ich oftmals eine Weile mit Ansatz rumlaufe. Genau aus diesem Grund dachte ich mir, ich versuche mich doch mal selbst am Ansatz färben und da kam mir die neue Reihe von L'oreal ganz gelegen. Das schlimmste was einer Blondine passieren kann sind gelbe Haare und diese Serie wirbt ja mit der "Anto-Gelbstich Technologie" - ich habe also darauf vertraut und das Zeug am Dienstag dann aufgetragen, trotz zahlreicher Warnungen aus dem Internet und auch von meinem Partner.
Ob ich es bereut habe? Lest selbst!


L'oreal Paris "Les Blondissimes" Préférence

Die Absolute Platinums sind die Aufheller-Innovation von Préférence. Mit ihnen ist eine Aufhellung bis zu 8 Nuancen ganz ohne Ammoniak möglich – dank der Öl-Technologie. Diese sorgt für optimalen Haarkomfort. Diese Technologie besitzt außerdem eine exklusive Anti-Gelbstich Wirkung. Für ein pures, brillantes Blond – wochenlang. 
 Der Anti-Gelbstich Balsam enthält eine speziell entwickelte Anti-Gelbstich Technologie mit kühlen Anti-Gelbstich-Pigmenten, um Gelbstich zu neutralisieren. Verwenden Sie den Balsam wiederholt, Woche für Woche. Für bis zu 6 wöchentliche Anwendungen.

Leider habe ich nun nicht alles abfotografieren können, was den Inhalt der Haarfarbe angeht, da ich ja eigentlich gar keine Review zu schreiben wollte. Deswegen seht ihr auf meinem Foto nur die Verpackung und den Anti-Gelbstich Balsam.
Diese Reihe gibt es in 3 verschiedenen Blondierungsstärken. Ich habe mich für die stärkste Blondierung entschieden, "Extreme Platinum".

Inhalt der Verpackung
Öffnet ihr die von außen wirklich ansprechende Verpackung, so findet ihr einiges an Produktmaterial vorwie bspw. das Aufhellpuder, welches mit der Entwicklercreme und der Aufhellcreme gemischt wird. Weiterhin ist ein Öl Elixier enthalten, welches ihr ebenfalls in die angemischte Creme gebt, um den Haaren einen gewissen Pflegekick zu geben. Außerdem findet ihr noch den Anti-Gelbstich Balsam, den ihr nach dem Auswaschen des Produktes auf das Haar gebt und die Handschuhe, zum Schützen eurer Hände beim Färben.

Auftrag des Produktes
Als erstes ist mir der wirklich angenehme Geruch aufgefallen. Die Mischung hat wirklich nicht nach Haarfarbe, sondern sehr fruchtig gerochen, was mir gut gefallen hat. Auch mit Tropfen etc. hat ich keine Probleme, da die Creme relativ dickflüssig ist. Das Einarbeiten verlief also ganz in Ordnung, auch wenn ich keinen richtigen Überblick hatte, was ich schon bearbeitet hatte und was nicht. Ich habe sehr sehr viele Haare laut meiner Friseurin und dazu sind sie ja auch noch lang und so wurde es nach einer Weile wirklich zur Tortour für mich. Das ist aber wohl mein eigenes Problem und nicht die Schuld des Produktes.
Fertig mit dem Auftrag habe ich die Mischung ca. 55 Minuten einwirken lassen. Ich weiß, auf der Verpackung steht, dass man es nicht länger als 45 Minuten auf den Haaren lassen sollte. Aber auch hier hatte mir meine Friseurin mal gesagt, dass die Blondierung sowieso nach einiger Zeit aufhört zu oxidieren und es nicht so schlimm ist, sie paar Minuten länger drauf zu haben. Als ich nach ca. einer Stunde also in den Spiegel sah, war mir schon leicht mulmig zumute, denn ich mein Haar sah unter der Creme gelb und nicht weißblond aus. Trotzdem habe ich mir gedacht: "Runter mit dem Zeug." und habe mein Vertrauen in den Anti-Gelbstich Balsam gesteckt, den ich dann weitere 10 Minuten einwirken lassen habe. Nach dieser Einwirkzeit habe ich mich gar nicht mehr getraut in den Spiegel zu schauen und habe ihn einfach ausgewaschen.

Ergebnis
Positiv anzumerken ist, dass sich meine Haare nach der Coloration wirklich wunderbar gepflegt angefühlt haben, was ich so nach Colorationen nie hatte. Aber hier war ich echt sehr überrascht. Doch dann kam die negative Überraschung: meine Haare wurden von der Coloration nicht nur gelb, sondern teilweise sogar orange und fleckig bis zum geht nicht mehr. Ich habe in den Spiegel geschaut und mir ist sofort ein "Ach du scheiße." rausgerutscht. Ich sah fürchterlich aus, wie aus "Mitten im Leben" entsprungen. Auch nach der Trocknung der Haare war keine wirkliche Besserung passiert. Ich muss gestehen, dass ich sogar angefangen habe zu heulen (Ja, nur Frauen heulen um ihre Haare.) weil ich es einfach nicht fassen konnte, wie furchtbar ich aussah. Also habe ich sofort versucht meine Friseurin zu erreichen um ganz kurzfristig einen Termin zu bekommen. Sie rief mich dann tatsächlich gegen 22 Uhr abends zurück und ich konnte mir gestern von ihr die Haare retten lassen. Sie ist für mich eine Meisterin ihres Handwerkes, denn man sieht von dem Färbeunfall nix mehr und ich bin wieder vollkommen zufrieden. Wenn ich sie nicht gehabt hätte, wäre ich wohl nie mehr vor die Tür gegangen.

Preis: 6,45 Euro
Fazit: Finger weg von diesem Teufelszeug, Mädels! Es hat mir meine Haare komplett versaut gehabt, ich habe nie so furchtbar ausgesehen. Einzig die pflegenden Eigenschaften und der tolle Geruch ist positiv hervorzuheben, aber da kaufe ich mir lieber ne gute Spülung oder Kur.
Natürlich möchte ich anmerken, dass jede Haare anders beschaffen sind. Ich habe bspw. trotz meiner Naturblonden Haare viele Rotpigmente im Haar und so brauche ich einfach eine viel höhere Aufhellungsprozente. Trotzdem rate ich euch bei Blondierungen allgemein von Drogerieprodukten ab. Es kann wirklich zu viel schief gehen und ich habe das diese Woche erneut gelernt und werde nie wieder zum selbst Färben neigen. Bitte achtet auf euch und eure Haare.

Hattet ihr auch schon derartige Färbeunfälle?

Kommentare:

  1. Oh, so schlimm hatte ich das zum Glück noch nie, einen leichten Gelbstich kenne ich aber leider, da das bei vielen Farben der Fall ist. Jetzt habe ich aber eine von Syoss wo es gut ist. lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ohjeee :/
    das kenne ich, ich habe meine Haare auch mal sehr krass Blondiert & hatte danach nen ziemlichen Grün/Gelbstich drin.
    Es sah auch schrecklich aus & leider hat das Blondieren meine Haare total kaputt gemacht :( Nach & Nach wurden meine Haare immer glanzloser & splissiger, somit habe ich mich entschieden, meine Haare ganz kurz schneiden zu lassen & ich hatte die lang bis zur Hüfte!!
    Seitdem würde ich auch nie wieder meine Haare selber Blondieren & ich verstehe das voll & ganz das du mit der Welt fertig warst, meine Haare sind mir auch das liebste gewesen !

    AntwortenLöschen
  3. Habe gestern nen Farbentzug mit CoulorB4 gemacht und schwanke nun zwischen den zwei Aufhellern die ich hier stehen hab... ob ich diesen Extrem Platinum oder den Syoss Intensiv Plus Aufheller nehmen soll.... hm.... wie war denn deine Ausgangsfarbe???
    lg :)

    AntwortenLöschen