Sonntag, 13. Mai 2012

Rezept | American Cookies.

Huhu meine Hübschen.
Gegen Abend habe ich noch einen kleinen Backtipp für Schleckermäuler, die es gern extrem süß mögen. Mir war heute so extrem langweilig, dass ich mich hinter den Backofen stellte und backte. Schon öfters habe ich diese Cookies gebacken, weil ich den weichen Teig sehr gern mag. Sie sind von der Konsistenz ähnlich der Cookies von Subway, aber man muss etwas Übung mitbringen was die Backzeit angeht. Ein paar Minuten zu viel und sie werden knusprig. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Lust auf eine kleine Backparty. Ich würde mich freuen wenn ihr mich wissen lasst, ob ihr die Kekse ausprobiert habt und wie sie euch schmecken. Das Rezept habe ich von Chefkoch.de.


Zutatenliste

- 2 Eier
- 130g weißer Zucker
- 150g brauner Zucker
- 1 TL Salz
- 1 TL Backpulver
- 1 Pk. Vanillinzucker
- 200g Margarine
- 380g Mehl
- Schokostreusel o. Kakao o. Macadamia Nüsse

Die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge verrühren. Wenn man das Gefühl hat, viel zu viel Mehl zu haben, ist das genau richtig. Je nach Belieben kann man in den Teig Schokostreusel, Smarties, Nüsse oder auch Kakaopulver untermischen. Ich habe einen Teil des Teiges mit Schokostreuseln und den anderen Teil mit Kakaopulver vermischt.
Danach nehmt ihr euch mit zwei Löffeln (so gelingt es am besten) jeweils eine gehäufte Esslöffelgroße Menge Teig auf und gebt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Ich bekomme 3 Reihen á 3 Kugeln auf ein Blech, also insgesamt 9 Kugeln. Die Form spielt hierbei noch keine Rolle. Beim Backen verlaufen sich die Kekse noch zur Plätzchenform und bekommen so die Form von amerikanischen Riesenkeksen. Die Kekse ca. 15 Minuten (mitunter etwas länger, je nach Größe) bei 150°C backen. Die Kekse sind dann zwar noch hell, aber das ist gewollt, denn wir wollen sie ja typisch soft. Kurz etwas abkühlen lassen und schon könnt ihr naschen so viel ihr wollt.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen