Sonntag, 1. Mai 2011

Projekt | 1. Haarlängenbild. Mai 2011.

Huhu ihr Süßen,
wie ihr sehen könnt habe ich eine kleine neue Rubrik mit dem Namen "Projekt" die jetzt ab und an gefüllt werden soll. Jede Frau nimmt sich im Leben ja mal irgendwann etwas vor. Sei es innerhalb von 6 Monaten 10 Kilo abzunehmen oder 30 Tage das selbe Oberteil immer wieder neu zukombinieren. Auch ich nehme mir gern solche Sachen vor, halte sie aber oftmals nicht ein. Meinen Blog möchte ich jetzt dazu nutzen meine Vornahmen einzuhalten und auf Bildern festzuhalten. Dazu gehört mein Projektwelches ich heute starte.

Ich habe mir vorgenommen meine Haare bis Beginn der Hüfte wachsen zu lassen. Schon immer trage ich sehr gern langes Haar und bin stolz darauf. Allerdings wissen viele Mädels das es sehr schwer ist ein Haar ab einer bestimmten Länge länger zu bekommen. Ich glaube da bin ich jetzt angekommen. Durch meine starke Blondierung sind meine Haare zudem sehr geschädigt und brechen immer wieder ab. Wie ich sie jetzt trotzdem länger bekommen will? Nun ja ich habe mir einiges vorgenommen. Ich werde zu meiner Naturhaarfarbe zurückkehren und nur noch hellblonde Strähnchen, anstatt komplett hellblonde Haare zu färben. Außerdem möchte ich meine Pflege auf langes Haar spezialisieren und einige Produkte dazu testen. Natürlich gehört auch dazu das ich mir demnächst erstmal meine kaputten Spitzen radikal kürze, das habe ich mit meiner Friseurin bereits abgesprochen. Es kommt also einiges auf mich zu.

Derzeit haben meine Haare eine Länge von ca. 50 cm. Sie enden über meine Taille. Mein erstes Ziel ist es also Taillenlänge zu erreichen.

Jeden 1. des Monats werde ich jetzt ein Längenbild hochladen um auch für mich selbst zu sehen, ob mein Projekt etwas bringt und die Haare länger werden. Ich würde mich freuen wenn ihr mich mit Tipps und Tricks unterstützt. Vielleicht ist ja auch gerade jemand von euch dabei der sich die Haare lang züchten möchte. Ich freue mich wenn ihr mich in meinem Projekt unterstützt und mich mit euch über das Thema "lange Haare" austauschen kann.

Verfolgt ihr derzeit ein bestimmtes Vorhaben/Projekt?

Kommentare:

  1. Die Idee an sich finde ich super. Werde daher gespannt das Ganze verfolgen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein super tolles Projekt, finde ich! Ich selbst habe auch ungefähr deine momentane Haarlänge, nur färbe ich meine Haare dunkelbraun. Ich bin auch an einem Punkt, wo mir der Haarwuchs durch kaputtes Haar erschwert wird, deswegen bin ich unheimlich gespannt auf welche Weise du dein Ziel erreichen wirst und ob du dadurch vielleicht den einen oder anderen Tipp abgeben kannst ;)
    Ich wünsch dir viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Projektidee finde ich gut. Aber, deine Haare sehen, auf dem Bild zumindest ziemlich doll kaputt aus... ich glaube, da müsste ganz schön was erstmal weg damit die wieder schön wachsen. Ist nur meine Meinung. Ich wünsche dir viel Glück für das Projekt und bin gespannt. :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Jana
    Da hast du nicht ganz unrecht. (: Meine Haare sind in der Tat eher tot als lebendig. Allerdings bringe ich es nicht übers Herz sie radikal zu kürzen. Deswegen versuche ich es mit Spitzen schneiden und Pflege hinzubekommen. Und dadurch das die Blondierung wegfällt hoffe ich das sie sich wieder etwas erholen.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ich finde zu lange haare nicht schön...das rechts find ich schon too much, aber ich wünsch dir viel erfolg...und deine haare werden froh sein, mal nicht wasserstoffbelastet zu sein ;) allerdings denke ich es wird hart, weil so n rausgewachsener ansatz schon doof aussieht und ob strähnchen das abwiegeln können...

    AntwortenLöschen
  6. @SaLa
    Wir wollen vorerst meine Naturhaarfarbe färben. Also das was bereits rausgewachsen ist bleibt ungefärbt, alles andere wird gefärbt. Es bleiben eben nur ein paar Strähnchen. Ich hoffe das es dann mit dem Ansatz nicht mehr so auffällt. (: Ich mag den auch nicht.^^

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. jaa (mindestens) Spitzen schneiden muss auf jeden Fall sein, was kaputt ist kann auch nicht mehr gesund gepflegt werden.

    Ich hatte früher immer Haare bis zum Poo, die auch super gesund waren.
    Aber irgendwann wollte ich lieber einen richtigen Schnitt mit Stufen und so wurden die Haare mit der Zeit kürzer :) Damit bin ich auch echt zufrieden. Aber auf meine frühere Länge würde ich sie wohl kaum wieder bekommen, selbst wenn ich wöllte...

    AntwortenLöschen
  8. Finde ich echt interessant so etwas mit zu verfolgen :)
    Ich habe noch nie so richtig lange Haare gehabt, das längste war bis über die Brust.
    Dann habe ich mir einen Bob schneiden lassen, dann wieder wachsen gelassen und letztes Jahr wieder etwas kürzer gemacht, was ich jetzt bereue, denn sie waren für meine Verhältnisse echt 'lang'. Im Moment bin ich aber auch dabei sie wachsen zu lassen, bin mal gespannt, wie lange das dauern wird.
    Spitzen schneiden müsste ich eigentlich selten, mache es zur Sicherheit aber trotzdem mal.. Ich färbe meine Haare zwar nicht aber das tägliche Föhnen sollte ihnen dann trotzdem nicht so gut tun eig, aber mit Spliss etc. habe ich nie Probleme, selbst nach ein paar Monaten ohne Spitzen schneiden sehen sie noch gut aus :p
    Huch, etwas lang geworden aber vielleicht interessiert es dich ja :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  9. @Vischeey
    Danke für deinen interessanten Kommentar. (:
    Da hast du aber wirklich Glück mit deinen Haaren. Meine werden total schnell stumpf und sind wie gesagt schon eine ganze Weile nicht mehr gesund. Hätte gern solche schönen Haare wie du, da kannst du wirklich stolz drauf sein. <3

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Vorhaben, das gleiche hab ich auch :)

    Ich habe bis letzten Juli mir auch die Haare immer so krass hell gefärbt (gebleicht) wie du auch. Das ist natürlich sehr strapaziös für die Haare.. Ich habe sie dann "Rückpigmentieren" lassen, das ist auch nicht wirklich gesund für die Haare, aber es war das Beste was ich tun konnte. Jetzt habe ich auch meine Naturhaarfarbe und lasse mir helle Strähnchen machen. Ich empfehle dir jetzt schon damit anzufangen jeden zweiten Tag eine Haarkur zu machen. Pflegen ist das betse was du tun kannst, damit dir die Haare nicht flöten gehen. Bei mir sind beim Rückfärben vom Deckhar gesehen alle rundrum einmal abgebrochen.. sehr ärgerlichm da merkt man, wie anstrengend färben für die Haare ist.
    Meine Haare haben sich in den Spitzen angefühlt wie Stroh. Wenn sie nass waren, waren sie wie gummi.. richtig schrecklich. Aber durhc tägliche Pflege und mein seitdem Lieblingshaaröl geht es ihnen jetzt wiedergut und ich kann sie wachen lassen. Meine Friseurin war auch überrascht, wie "gut" es meinen Haaren wieder geht :D

    Ok.. ich bin auch ein wenig ausgeschweift.. aber das Thema find ich sehr interessant und ich freue mich da mehr von dir zu hören, wie es deinen Haaren ergeht :)

    Ach ja.. zu empfehlen ist: Haarkur "Penetrait" von Sebastian (nur beim Friseur zu bekommen) und Feuchtigkeitsshampoos, da so helle Haare meist zu wenig Feuchtigkeit haben. Und mein Lieblingshaaröl: "Orofluido" ich glaube von Revlon, auch vom Friseur aber das Beste was ich je gesehen habe :) Ein Wundermittel für Kaputte Haare ;)

    AntwortenLöschen