Donnerstag, 12. Mai 2011

How to | Wie hält der Nagellack über eine Woche?

Huhu ihr Süßen,
heute habe ich wieder ein kleines How to für euch.


Das Problem:

Ihr kennt das sicher. Ihr tragt euch einen absolut tollen Nagellack auf und seid überglücklich als ihr das alles ohne Bläschen und Kanten geschafft hat. Doch nach zwei Tagen die Ernüchterung: der Nagellack blättert an sämtlichen Nägeln ab und somit müsst ihr euer mühevolles Kunstwerk wieder ablackieren. Nun, seitdem ich eine bestimmte Methode befolge gehören zwei Tages Maniküren bei mir zur Vergangenheit an. Natürlich möchte ich euch daran teilhaben lassen damit auch euer Lack länger als eine Woche sauber und gepflegt auf den Nägeln scheint.


Was brauche ich?
  • einen Stift der die Nagelhaut "entfernt"
  • einen Nagelbuffer bzw. eine Feile die einen beinhaltet
  • eine kleine Nagelbürste
  • euren Lieblingslack
  • einen Top Coat

Die Lösung:

1. Ihr beginnt damit euren ablackierten Nagel mit einem Stift welcher die Nagelhaut entfernt zu bearbeiten. Weicht die Nagelhaut mit der im Stift enthaltenen Flüssigkeit auf und schiebt sie anschließend vorsichtig zurück. Es ist übrigens von Vorteil wenn man das nicht nur um unteren Rand macht sondern einfach über den ganzen Nagel streicht und auch die Seiten mitbearbeitet da auch auf dem Nagel Nagelhautrückstände zu finden sind.
Produktvorschlag: p2 Cuticle Softener Pen

2. Nun kommt ein wichtiger Schritt. Buffert eure Nageloberfläche sanft an. Dies ist der ganze Trick der Sache. Dadurch das ihr die Oberfläche des Nagels leicht anraut können sich spätere Pigmente des Lacks besser festsetzen. Vergleichbar ist dies mit blondierten Haar. Dieses ist besonders aufgeraut und somit halten Haarfarben besser und leuchten mehr. Oder nehmt eine Eisfläche. Lauft ihr dort mit Schuhen ohne Profil drüber rutscht ihr super leicht aus. Die Schuhe mit Profil verbinden sich mit dem Eis und so habt ihr einen besseren Stand. Aber genug der Erklärung. Raut wie gesagt die Oberfläche des Nagels mit dem Buffer an und vergesst auch hier die Seiten nicht.
Produktvorschlag: Essence Studio Nails Better than Gel Nails Nail File (Step 1 Clean!)

3. Nun bürstet ihr euch den entstehenden Nagelstaub vom Nagel. Wichtig ist das ihr absofort nicht mehr mit den Fingern auf den gebufferten Nagel kommt.
Produktvorschlag: Gibt es in jedem Drogeriemarkt.

4. Nun wird der Nagel mit dem Lieblingslack ganz normal lackiert.

5. Um den Halt dann nochmal zu verstärken lackiert ihr, nachdem euer Lack getrocknet ist, noch einen Top Coat über eure Maniküre und schon könnt ihr auch mehr als 7 Tage an euren Nägeln erfreuen.
Produktvorschlag: Essence Studio Nails Better than Gel Nails Top Sealer

Nun taucht bei dieser Methode leider ein kleines Problem auf: Ich benutze keinen Base Coat. Durch Base Coats hatte ich bisher leider immer starke Probleme mit Blasen etc. Wenn ich ihn weglasse und diese Methode benutze dann ist dies nicht so. Ich persönlich hatte bisher keine Unannehmlichkeiten wie Verfärbungen des Nagels, aber das kann bei aggressiven Lacken natürlich passieren. Eine eventuelle Lösungsmöglichkeit ist vielleicht nicht den Naturnagel, sondern den Base Coat anzurauen. Aber das habe ich noch nicht gemacht.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Bei mir hält der Lack auch ohne Buffer 5-7 Tage... Ich benutze meist erst Klarlack (p2 Color Victim), trage danach meinen p2 Lack auf und gehe dann nochmal mit dem Klarlack drüber... Die erste Schicht ersetze ich seit neustem mit dem p2 Calcium Gel (:
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wird der Nagel durch den Buffer nicht auf dauer ziemlich dünn? o:

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp ;)
    Werde ich beim nächsten Mal sofort ausprobieren.

    Lg, Vicky

    AntwortenLöschen
  4. @Eternally
    Super das die Lacke bei dir so halten. (: Ich hatte mit der Methode leider immer kein Glück.

    @TanaAmbrosia
    Meine Nägel sind von Natur aus dünn und weich, daher kann ich nicht unbedingt einschätzen ob es den Nagel zusätzlich ausdünnt. Allerdings wachsen Nägel ja ziemlich schnell stärker nach und du nimmst beim Buffern wirklich kaum "Nagel" weg, da er wirklich nur super soft angeraut wird. Meine hand kann ich aber leider nicht ins Feuer legen. ):

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Interessant.. Super Tipp!
    Werde mal versuchen den Base Coat anzurauen, ich brauch nämlich immer Base Coat auch wegen den Rillen auf den Nägeln..
    :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch solche Probleme den Lack länger als zwei Tage auf den Nägeln zu behalten. :(
    ..aber ich werde es mal nach deiner Anleitung ausprobieren! Danke dafür! :)

    Grüße

    AntwortenLöschen