Mittwoch, 8. September 2010

Persönliches | Eine unglaubliche Liebe.

Kennt ihr das Gefühl unglaublich geliebt zu werden und diese Liebe in gleichen Strecken zurück zu empfinden? Dabei ist das Gefühl stärker als alles, was ihr je erlebt habt. Ein Strom von Zuneigung und Liebe, von Beschützen und Pflegen und all das, ja all das bekommt ihr wieder zurück.

Wie kam ich zu einer Katze?

Wie ihr sicher wisst bin ich seit Juni stolze Katzenmami. So nennt mich sogar meine eigene Mutter. Ich habe meine kleine Bella zum Geburtstag geschenkt bekommen, da ich mir schon seit März unbedingt ein Kätzchen gewünscht habe. Ja und dann hat sie mir mein Bruder einfach mitgebracht: Genau das, was ich eigentlich gar nicht haben wollte. In meinen Vorstellungen war meine Katze schwarz, männlich, mit klaren blauen Augen und langem Fell. Bella ist getigert, weiblich, mit grün/gelben Augen und kurzem Fell, aber schon seitdem ich ihr das erste Mal in die Augen gesehen habe, waren mir meine Vorstellungen vollkommen egal. Liebe auf den ersten Blick, es gibt sie wirklich.


Die Anfangszeit.

Bella ist im März 2010 geboren und war, als ich sie im Juni bekam, gerade 12 Wochen alt. Ein kleines Baby. Natürlich war sie deshalb auch sehr ängstlich und nervös. Geschlafen hat sie nur unter dem Sofa und nur zum essen und um ihr Geschäft zu verrichten kam sie heraus. Außerdem fauchte sie mich gern an. Ich versuchte ihr das Einleben so leicht wie möglich zu machen. Und von Zeit zu Zeit wurde sie zutraulicher. Sie spielte und lies sich hochnehmen. Sie fing an zu schnurren und hörte auf zu fauchen. Leider war sie eine lange Zeit jetzt nicht stubenrein und pullerte mir gern mal in mein Bett. Jeder rieht mir sie mit de Gesicht in den Urin zu tauchen, aber diese Foltermethode lehnte ich strickt ab. Als die Freundin meines Bruders dann einmal ohne mein Wissen gemacht hatte, flossen bei mir sogar die Tränen vor Wut und Entsetzen. Sie ist nicht nur eine Katze. Sie ist wie mein eigenes kleines Kind.

Eine ganz besondere Bindung.

Man hört ja hier und da das Katzen einen heilenden Effekt auf Menschen haben. Bei meiner Bella trifft das unglaublich mit 100% Wahrscheinlichkeit zu. Es klingt verrückt, aber sie merkt, wenn es mir nicht gut geht. Sie merkt wenn ich bspw. Bauchschmerzen oder Liebeskummer habe. Dann kommt sie von ganz allein zu mir ins Bett und legt sich auf meinen Bauch, fängt an zu schnurren und sagt mir mit ihren Äuglein: Ich bin da, es wird alles wieder gut. Es ist wie ein Wunder. Die kleine Bella ist ein Wunder. Ich rufe sie und sie hört mir zu. Sie antwortet mir. Ich höre mich sicher wie ein komplett naives und verdrehtes kleines Mädchen an, doch es ist mir egal. Weil diese Bindung einfach unschlagbar ist. Vor allem das Vertrauen einer Katze ist unbegreiflich. Es ist so ein kleines Wesen, ein Mensch könnte ihr mit einem Griff das Leben nehmen. Doch sie vertraut. Sie schläft in meinen Armen ein, sie lässt sich von mir hochnehmen. Bella frisst was ich ihr gebe und verlässt sich auf meine Pflege. Dieses Vertrauen ist mit das Schönste was mir isher passiert ist. Sie braucht mich und ich habe eine Aufgabe zu erfüllen, dass es ihr gut geht. Als Dank ist sie einfach da und nimmt mich in den Arm. Ich liebe sie.

Soo.. ich wollte euch heute unbedingt von meiner Katze erzählen, weil sie mir gerade heute wieder so toll gezeigt hat, was sie für ein tolles Tier ist. Habt ihr auch ein Haustier? Welche Bindung habt ihr zu eurem Tier? Ist es für euch auch ein bester Freund, oder seht ihr es mehr als einfach nur ein Tier an? Ich hoffe ich habe euch mit den persönlichen Zeilen nicht gelangweilt. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Kommentare:

  1. ohhh so knuddelig. Ich kann dich so gut verstehen. Ich liebe meine zwei kleinen auch abgöttisch: Jeder für sich ist was ganz besonderes und hat so sein kleinen Macken. Ich wollte immer eine Katze haben die lieb ist, nicht kratzt, gesprächig und verschmust ist. Und nun hab ich zwei davon ^^ Ohne will ich garnicht mehr sein.

    Liebe Grüße besonders an deine Miez

    http://wassermelonenherz.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. @Wassermelonenherz
    Die Grüße werde ich ausrichten. (:
    Schön das du meine Gedanken verstehst, ich glaube das geht auch nur, wenn man selbst Katzenmami ist. Früher hätte ich nie gedacht so eine Bindung zu einem Tier haben zu können.
    Meine Bella kratzt und beißt hin und wieder gerne, da ist sie wie die Mama. Ich bin auch manchmal eine Kratzbürste. (; Aber das ist nicht schlimm.

    Auch ganz liebe Grüße an deine Kätzchen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gooott das Bild mit der Hand+der Pfote ist so süß! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ooh was für ein schöner Beitrag!! Ich hätte eigentlich auch gern eine Katze, aber das ist leider fast unmöglich. Dabei mag ich diese Tiere wirklich sehr gern und ich bilde mir ein, dass sie auch immer schnell Vertrauen zu mir fassen. Das muss toll sein so ein treues, liebes & kuscheliges Tier zu Hause zu haben zu dem man wie eine "magische" Bindung hat! :)
    Ich hatte vor ein paar Jahren mal Meerschweinchen, aber das war nicht so das Wahre, ich war wohl auch noch zu jung um richtig Verantwortung übernehmen zu können.

    Die Katze in der Familie meiner Tante hat vor ca. 1 Monat ein Junges bekommen, das ist so unfassbar niedlich <3 <3

    Ganz liebe Grüße
    Erdbeerelfe

    AntwortenLöschen
  5. @nazli
    Dankeschön. (:

    @Erdbeerelfe
    Aber wieso ist es unmöglich, wenn du die Tiere so magst? Ich habe auch nie gelaubt das mir meine Eltern das erlauben, aber sie haben es. (:
    Es ist das tollste Gefühl der Welt gebraucht zu werden und diese Bindung zu haben. (:

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. wow, das ist soo rührend.. und die bilder sind zuckersüß =)
    warum sind meine katzen nicht soo??
    meine katzendame lässt sich zwar kraulen, allerdings NUR am hintern und das stresst mich unheimlich.. und mein kater ist noch so wild und verspielt der zerkratzt schon meine hände, wenn ich sie ihm entgegen halte!! außerdem macht der alles kaputt, wie zb jalousinen, teppich, tapete, duschvorhang uvm, sodass ich schon mehrmals überlegt hab, ihn oder beide abzugeben -.- ich glaub die sind gestört..
    ich will auch so eine bella!! lass sie mal kitten bekommen :D

    lg

    AntwortenLöschen
  7. ja katzen sind etwas ganz besonderes =) meine möchte ich auch nicht mehr missen :-)

    AntwortenLöschen
  8. oh man sind die Foto süß <3 hoffe ich werd irgendwann auch wieder ne Katze haben können ^^

    Und ja, ich werd auch nicht mehr bei Kik kaufen und ich glaube ich werde dazu auch nochmal einen Artikel auf meinem Blog schreiben, da ich ja nicht die einzige war die das noch nicht wusste. Wenn die das von Kik vielleicht sehen, dass viele da nicht mehr hingehen vielleicht ändern die ja irgenwann etwas daran...=/

    AntwortenLöschen
  9. @I ♥ FaShMeTiK
    Meine Bella wird leider demnächst ihre "Weiblichkeit genommen". Auch wenn sie nur eine Hauskatze ist, würde sie uns mit ihrer Läufigkeit eine zu große Sauerei machen. ): Ich bin schon voll ängstlich.. nicht das ihr beim schnippeln was passiert.
    Das ist echt schade mit deinen Kleinen. Ich hoffe, dass sie doch irgendwie bei euch bleiben können. Es gibt ja nun mal verschiedene Charaktere. Ich drück dir die Daumen.

    @Mercedes
    Du hast wirklich Recht. Katzen sind etwas Besonderes. <3

    @Talasia
    Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Katzenwunsch und danke für das Komlpliment.

    Zum Kik Thema: Auf den Artikel freue ich mich schon. Ich finde es gut, dass du dich dagegen stark machen willst. Vielleicht kann man ja irgendwas ändern. Der Beitrag hat mich sehr geschockt.

    AntwortenLöschen
  10. Ganz eine Süße ist deine Bella!! Ich versteh das sehr gut, das hast du schön geschrieben! Wir haben sogar vier Katzen daheim. Sie haben alle vier einen komplett eigenen Charakter und ich liebe alle meine kleinen Schmuseracker :-)

    AntwortenLöschen
  11. @Merlindora
    Oh das ist schön. (:
    Es ist toll, wenn man verschiedene Charaktere gut unter einen Hut bekommt, weil das echt nicht leicht ist. Wünsch dir viel Spaß und Freude weiterhin mit deinen Kleinen.

    <3

    AntwortenLöschen
  12. Ne, mit meinen Eltern hat das nichts zu tun auch wenn meine Mama keine Haustiere mag (mein Vater dafür umso mehr^^) Es geht aus gesundheitlichen Gründen nicht. Ich habe zwar keine direkte Allergie gegen Katzenhaare, eher andere Tiere, aber wenn die Haare dauernd und überall rumgeistern würden, wäre das sicher nicht gut. Ich hatte auch mal Probleme mit der Lunge und da könnte ein Haustier die Probleme evt. wieder auslösen, leider. Noch dazu habe ich mehrere kleine Geschwister, das wäre ein zu großer Tumult.^^
    Naja, wenn ich mal eine eigene Wohnung habe vielleicht mal - das müsste ich aber vorher nochmal mit ´nem Arzt absprechen denke ich :)
    LG

    AntwortenLöschen
  13. @Erdbeerelfe
    Achso ist das. Das ist natürlich sehr schade. Es ist natürlich besser, wenn man seine Gesundheit vorn ran stellt. Ich würde auf jeden Fall vorher mit einem Arzt darüber sprechen, aber vielleicht hast du ja Glück. (:

    AntwortenLöschen